Bionik

Das Wort „Bionik“ ist ein Kunstwort aus Biologie und Technik. Als Wissenschaft beschäftigt sich Bionik mit der Entschlüsselung von „Erfindungen der belebten Natur“ und ihrer innovativen Umsetzung in der Technik.

Mitarbeiter der Initiative Junge Forscherinnen und Forscher (IJF) e. V. besuchen die sechsten Klassen des Gymnasiums Marktbreit und machen die  Schülerinnen und Schülern  selbst zu Forschern. Sie bieten die Möglichkeit in die Bionik, als faszinierender Zukunftstechnologie, einzutauchen und  neue technologische Erfindungen nachzuvollziehen.

Sie lernen die erstaunlichen Eigenschaften mancher Tiere und Pflanzen kennen und erfahren, wie wir diese Eigenschaften teilweise bereits kopiert haben.  Fliegen wie ein Vogel, durchs Wasser gleiten wie ein Kofferfisch oder Wände hochlaufen wie ein Gecko. An verschiedenen Stationen können die Gymnasiastinnen und Gymnasiasten professionell aufbereitete Versuche durchführen und anhand eines Laufzettels ihre Ergebnisse fixieren.

Im Rahmen eines Enrichment-Kurses wird das Thema Bionik ebenfalls genauer unter die Lupe genommen. Einmal im Monat treffen sich besonders leistungsfähige und interessierte Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Gymnasien zur Schülerakademie mit Frau Lehrieder am Gymnasium  Marktbreit.

Freitags und Samstags heißt es dann immer „Aus der Biologie in die Technik“ – „Bionik“ und es wird gebohrt, geklebt, experimentiert, mikroskopiert oder mit Computerprogrammen modelliert.

 

Schülerakademie vor Ort

Fischflosse und Mimose

Bionik: Alles nur abgeschaut?

Bionik – Interview im Lokalradio