Spanisch als dritte Fremdsprache

Spanisch – ¡claro que sí!

Warum Spanisch lernen?

Das Unterrichtsfach Spanisch befindet sich im Aufwind, das verdeutlicht nicht nur die große Zahl der Schüler_innen in Bayern, die Spanisch als dritte oder spätbeginnende Fremdsprache gewählt haben, sondern auch die rege Nachfrage am Gymnasium Marktbreit. Wir bieten im Moment ab der 10.Jahrgangsstufe Spanisch als spät beginnende Fremdsprache sowie ab dem Schuljahr 2020/21 Spanisch als dritte Fremdsprache an.

Spanisch wird von fast 400 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen und gehört damit zu den Weltsprachen. Es ist Amtssprache in Spanien, in fast allen Staaten Zentral- und Südamerikas und auf den karibischen Inseln Kuba und Puerto Rico. Aufgrund der vielen Latinos in den USA ist Spanisch dort Minderheitensprache. Aber wer weiß schon, dass Spanisch auch auf den Philippinen und in Äquatorial-guinea zu Hause ist?

Ein wichtiger Grund Spanisch zu lernen, könnte die spätere Berufswahl sein. Nicht selten wird heutzutage neben Englisch/Französisch vor allem auch Spanisch als Fremdsprache gefordert, denn wirtschaftliche Beziehungen zwischen Deutschland und Spanien / Lateinamerika sind vielfältig.

Spanisch ist zusammen mit anderen Fremdsprachen ein Tor zur Welt:

Neben der Vermittlung von Wortschatz und Grammatik werden Traditionen und Bräuche, aber auch Literatur, Geschichte, Musik und Kunst spanischsprachiger Länder im Unterricht thematisiert.

Schließlich können die Schülerinnen und Schüler auf ihre bisherigen Fremdsprachenkenntnisse zurückgreifen und zügig die neue romanische Fremdsprache erlernen. Die spanische Sprache kann später in Studium und Beruf so manchen Weg ebnen und Brücken bauen– beruflicher und privater Art.

Spanisch als Unterrichtsfach?

Spanisch als dritte Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 8

Im Sprachlichen Gymnasium ist Spanisch ab Jahrgangsstufe 8 als 3. Fremdsprache nach Englisch und Französisch/Latein erlernbar. Die Schüler und Schülerinnen können dabei von ihren bisherigen Fremdsprachenkenntnissen profitieren und das Niveau B2 in den kommunikativen Kompetenzen sowie die Stufe C1 des Gemein-samen Europäischen Referenzrahmens (= GER) im Leseverstehen nach Abschluss der Jahrgangsstufe 13 erreichen.

Schülerinnen und Schüler, die sich für den sprachlichen Zweig entscheiden, wählen also ab Jgst. 8 Spanisch oder Französisch als dritte Fremdsprache für folgende mögliche Sprachenfolgen:

E, F, Sp    E, L, F          E, L, Sp

 

Weitere Informationen finden Sie im Lehrplan:

http://www.isb-gym9-lehrplan.de/contentserv/3.1.neu/g8.de/index.php?StoryID=26253

 

Stundentafel und Schulaufgaben/ mündliche Schulaufgaben:

8. Klasse:     4 Wochenstunden, 1 Wochenstunde Intensivierung (freiwilliges Wahlpflichtangebot)

4 Schulaufgaben

9. Klasse:     4 Wochenstunden, 4 Schulaufgaben, davon eine mündliche Schulaufgabe

10. Klasse:   4 Wochenstunden und 4 Schulaufgaben, davon eine mündliche Schulaufgabe

¡A hablar!