Grüße aus Berlin

Einen einzigartigen Einblick in das Schattenreich gab es heute im Spionagemuseum. Wie verschlüsselt man geheime Nachrichten, wo wurden Wanzen versteckt,  wie sicher ist deine eigenes Passwort waren die spannenden Fragestellungen. Aus einen Trabbi unbemerkt abgelichtet zu werden,  verblüffte die Schülerinnen und Schüler genauso wie die moderne Gesichtserkennung.

Mit 30 km ging es auf die Aussichtsterrasse des Kollhoff-Hochhauses. Ein Spaziergang durch das Sony-Center, das ehemalige Grand Hotel Esplanade oder das Quartier DaimlerChrysler waren rund um den Potsdamer Platz inklusive.

Vorher stand am ersten Abend eine ausgiebige Radtour durch Berlin mit Besuch des Denkmals der ermordeten Juden und Brandenburger Tor auf dem Programm.

Fernsehturm und Alexander Platz und natürlich einfach etwas Berliner Luft schnuppern….. das durfte auch nicht fehlen.

Eine Führung durch die ehemalige Untersuchungshaftanstalt der Stasi Hohenschönhausen informierte zur politischen Verfolgung in der DDR und machte nachdenklich.

Museumsinsel, Tierpark, Technik- oder Naturkundemuseum, Schloss Charlottenburg und natürlich ein Besuch des Bundestages mit Plenarsaal und der Reichstagskuppel, sowie ein Treffen mit Bundestagabgeordnetem Paul Lehrieder stehen noch auf dem Programm. Zu den Highlights zählt sicher der Besuch des Theaters im Kanzleramt Tipi.

Am letzten Tag  können noch das Olympiastadion besichtigt oder eine Schifffahrt auf der Spree genossen werden, bevor es gegen Mittag nicht nur mit Koffern voller Wäsche sondern auch mit einem „Koffer“ voller Erinnerungen und schöner gemeinsamer Erlebnisse nach Hause geht.

Wir wünschen allen schöne Ferien zum Auftanken für das letzte Schuljahr.

Christina Oßwald