Auszeichnung zur Umweltschule in Europa / Internationale Nachhaltigkeitsschule 2018-19

Bereits zum vierten Mal wurde unsere Schule vom Bayerischen Umweltminister Thorsten Glauber am 25.11.2019 als „Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21Schule für das Schuljahr 2018/2019“, dieses Jahr in der Grund- und Mittelschule Eggolsheim, ausgezeichnet.

Quelle: StMUV
Foto: StMUV

Die Ausschreibung „Umweltschule in Europa / Internationale Nachhaltigkeitsschule“ ist Teil des weltweiten Eco-School-Netzwerkes der Foundation for Environmental Education (F.E.E.). In Deutschland wird der Prozess von der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung (DGU) koordiniert. Weltweit beteiligten sich 67 Staaten mit etwa 51.000 Schulen. In Deutschland haben 8 Bundesländer mit über 900 Schulen teilgenommen, wovon in Bayern 373 Schulen ausgezeichnet wurden.

Die Auszeichnung „Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21-Schule“ erhalten Schulen, die Projekte zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit durchführen, dokumentieren und einer Jury präsentieren. Wie Nachhaltigkeit darüber hinaus im Schulleben verankert ist, wird ebenfalls dokumentiert. Die Jury aus Mitgliedern des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz, des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus, der Akademie für Lehrerfortbildung in Dillingen sowie des LBV als Koordinator dieser Auszeichnung entscheidet über die Vergabe des Titels.

Im Rahmen der beiden diesjährigen Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen „Nachhaltigkeit in der Schule verankern“ und „Umgang mit Plastik“ haben etliche Klassen unserer Schule verschiedenste Projekte durchgeführt, die beim LBV zur Prüfung eingereicht wurden.

Zum Thema „Nachhaltigkeit in der Schule“ entstanden an unserer Schule viele Projekte. So auch die Idee zum Thema „Lebensmittel – aus aller Welt zu jedem Preis?“. Im Rahmen der Projekttage besuchte eine 10. Klasse den Botanischen Garten der Universität Würzburg, wo ihnen Pflanzen vorgestellt wurden, aus denen im großen Stil Lebensmittel gewonnen werden, wie z.B. Ölpalme, Kaffeestrauch, Kakaobaum und Bananenstaude, mit deren Anbaubedingungen, Verarbeitung sowie ihren Transport sich die Schüler und Schülerinnen in Eigenregie vertieft beschäftigten. Während der Projekttage befassten sich die Klassen der 5. Jahrgangsstufe mit der Klimabilanz von Lebensmitteln. Am Beispiel von international gehandelten Lebensmitteln wie Äpfeln, Tomaten und Rindfleisch setzten sie sich dabei mit dem Lebensweg dieser Nahrungsmittel auseinander, bis sie dann schließlich auf den Tischen der Verbraucher landen. Aufgrund der Neuorganisation der Schulverpflegung wird nun durch einen neuen Anbieter, der regionale Produkte verarbeitet, jeden Tag auch ein vegetarisches Gericht angeboten. Im langjährigen Wahlkurs „Bienen“ wurde die Bedeutung der Honigbiene für das Bestäuben von Blütenpflanzen thematisiert und der Bau von Nisthilfen für Insekten vorbereitet. Das Projekt des Spanischkurses der Oberstufe beschäftigte sich mit Wasser als kostbarem Gut in Südamerika, auf deren Initiative regionale Produkte aus Bolivien beim Schulfest angeboten wurden. Desweitern entstand dadurch eine Klassenpatenschaft für ein soziales Projekt in Bolivien in Zusammenarbeit mit dem Verein Soforthilfe LaPaz e.V. Schülerinnen und Schüler des Wahlkurses Forscherakademie nahmen mit dem Thema „Wireless driving“ durch Induktion bei Elektroautos am BundesUmweltWettbewerb teil.

Die neue Umwelt-AG unserer Schule „Pupils for Future“ unserer Schule befasst sich mit schulinternen Nachhaltigkeitsthemen. Die AG hat im Rahmen des Projektthemas „Umgang mit Plastik“ für unser Gymnasium ein nachhaltiges Müllkonzept entwickelt, bei dem Plastik- & Papiermüll getrennt vom üblichen Restmüll gesammelt & entsorgt wird. Dafür wurden in allen Klassenräumen Behältnisse für Papiermüll & in allen Etagen auf den Fluren Behältnisse für den anfallenden Plastikmüll aufgestellt. Zudem hat „Pupils vor Futur“ ein „Upcycling“-Wochenende durchgeführt und erstellt Unterrichtsmaterial (Info-Videos) für Vertretungsstunden. Unter dem Motto „Träumen von einer besseren Welt“ initiierten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7ab und 6b wie im vorigen Jahr eine Sammelaktion von Plastikdeckeln von Plastikflaschen & Tetrapaks. Die „Deckel drauf“-Sammlung ermöglicht aus dem Erlös von 500 Deckeln die Finanzierung einer Polioschluckimpfung eines Kindes in Afrika. Im Rahmen der jährlichen Projekttage haben sich auch die Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgangsstufe mit der Wiederverwendung von Plastikmüll befasst. Mit Müllsäcken bewaffnet, haben die sie zunächst Plastikmüll im Umfeld der Schule gesammelt und im Anschluss kreativ in Form von selbstgebastelten Vasen, Stiftehaltern oder Spardosen aus ausgewaschenen Joghurtbechern, Joghurtdrinks und Obstschalen wiederverwertet. Die kreative Wiederverwertung von in die Umwelt geworfenem Plastikmüll sensibilisiert die SuS für die Verantwortung der Menschen in Bezug auf den Umweltschutz und für das Thema der Ressourcenbegrenztheit von fossilen Rohstoffen.

Die Bandbreite der an den Schulen gewählten Themen zeigte laut Birgit Feldmann, der Landeskoordinatorin im LBV, mit welcher Kreativität und Fantasie sich die bayerischen Schulen diesem Bereich widmeten. Ob bei Aktivitäten zum Insektenschutz, zum Erhalt der biologischen Vielfalt, zum verantwortungsvollen Umgang mit Plastik, zum Klimaschutz oder zur strukturellen Verankerung von Nachhaltigkeit in der Schule – die Schulen entwickelten mit hohem Engagement Maßnahmen, um das Thema Nachhaltigkeit in der Schule erlebbar werden zu lassen. „Den vielen derzeit ohnehin sehr engagierten Schülerinnen und Schülern boten diese nachhaltigen Projekte somit zusätzliche Möglichkeiten, sich direkt vor Ort für die Umwelt einzusetzen“, so Birgit Feldmann. Auch der bayerische Umweltminister Thorsten Glauber betonte, dass junge Menschen gebraucht würden, um unsere Umwelt zu schützen und den Klimawandel erfolgreich zu bewältigen. Denn nur wenn alle zusammenarbeiten, können die Herausforderungen des Klimawandels gemeistert werden. Die Schüler seien ein Vorbild, deren Engagement Mut macht.

Frank Udhardt