Schulpsychologe

Für folgende schulpsychologische Fragen ist Ihre Ansprechpartnerin Frau StRin Christine Huber:

  • Schulische Leistungen
  • Soziale Konflikte
  • Mobbing
  • Teilleistungsstörungen (Lese-/ Rechtschreibstörung)
  • Ängste
  • Lern- und Arbeitsverhalten
  • Aufmerksamkeit und Konzentration
  • Stress- und Krisensituationen für Einzelne, Klassen und Schulen
  • Begabung
  • persönliche Themen, die die Schule betreffen oder sich in der Schule auswirken
  • Ggf. Vermittlung von weiterer Unterstützung (Psychologen, Therapeuten, Ärzte, Beratungsstellen)

Schulpsychologische Beratung ist stets

  • Freiwillig: Über die Dauer und die Themen entscheidet der Ratsuchende
  • Lösungsorientiert und ergebnisoffen: Gemeinsame Erarbeitung von Lösungsmöglichkeiten
  • Vertraulich: Schulpsychologen unterliegen der Schweigepflicht, auch gegenüber Kollegen und der Schulleitung.
  • Kostenlos

Sie können Frau Huber unter folgenden Kontaktdaten erreichen:

Mail: christine-huber@gymnasium-marktbreit.de
Tel.: 09332/5926-22

Im SJ 2019/20:

Telefonsprechstunde: Dienstags, 5. Stunde

Pausensprechstunde: Dienstags, 2. Pause im Beratungszimmer (21.01)

(auch: Briefkasten neben der Tür des Beratungszimmers)

Hinweis zu Lese-Rechtschreib-Störungen:

Sollte bei Ihrem Kind ein fachärztliches Attest über eine Lese-/Rechtschreib-Störung vorliegen, so wenden Sie sich bitte an Frau Huber.

Es wird überprüft, ob die schulischen Bedingungen für die Anerkennung der Lese-/Rechtschreib-Störung erfüllt sind und daraufhin werden der Schulleitung in einer Stellungnahme Maßnahmen für Nachteilsausgleich und Notenschutz empfohlen. Über die schulische Berücksichtigung der Lese-/Rechtschreib-Störung entscheidet dann die Schulleitung nach schriftlichem Antrag durch die Eltern.