Das Gymnasium Marktbreit und sein Förderverein freuen sich über eine Spende

Anton Gernert, der ehemalige Direktor des Gymnasiums, hatte bei seiner Verabschiedung im Juli betont, dass ihm die Förderung von Kunst und Musik in seiner aktiven Zeit als Schulleiter stets ein großes Anliegen gewesen ist. Um dies zu unterstreichen, versprach er, der Schule über den Förderverein die Summe von 3000 Euro zur Verfügung zu stellen. Am vergangenen Freitag fand die Scheckübergabe an Walter Härtlein, den 1. Vorsitzenden des Vereins der Freunde des Gymnasiums e.V., sowie an Robert Blase, den Schatzmeister des Vereins statt.

von links: Robert Blase, Schatzmeister; OStD Friedhelm Klöhr; OStD i.R. Anton Gernert; Walter Härtlein, 1. Vorsitzender des Vereins der Freunde des Gymnasiums Marktbreit

Oberstudiendirektor Friedhelm Klöhr freute sich mit dem Förderverein über die äußert generöse Spende Anton Gernerts und versprach, die Summe in dessen Sinne zu verwenden. Dem Willen des Spenders gemäß stehen den Fachschaften Kunst und Musik in den kommenden fünf Jahren jeweils je 300 Euro zur Verfügung. Bis Juni eines jeden Schuljahres teilen die beiden Fachschaften dem Förderverein über die Schulleitung mit, welche Schülerinnen und Schüler die zur Verfügung stehende Summe erhalten sollen. Eingesetzt werden kann der Geldbetrag zur Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Begabungen in Kunst und Musik oder für besonders herausragende Einzelleistungen im musisch-künstlerischen Bereich.

Katja Schulte-Bockholt
Bild: Rüdiger Horn