Tag der offenen Tür – Fachschaft Spanisch

… un, dos, tres, cuatro – und eins und zwei und drei und vier und Sprung, rechts drehen, kurbeln!

„Ich tanz' in der Garde, ich kenn' mich damit aus!“, ruft eine Viertklässlerin, die am Tanzworkshop der Fachschaft Spanisch teilnimmt. Das ist wohl auch besser so, denn die beiden Tanzprofis Louisa-Marie Clocuh und Elisa Lörner (beide 10c) haben eine Choreographie zum spanischen Song Veo, veo einstudiert, die – wie ich im Selbstversuch feststelle – Ungeübten einiges abverlangt.

Zunächst heißt es aufstellen, Grundposition einnehmen, Lied anhören, den meisten ist dieses lustige Kinderlied aus Spanien bekannt, die Viertklässlerinnen summen eifrig mit. Doch Louisa und Elisa bringen ihre Tanzgruppen schnell auf Trab: die Teilnehmerinnen lernen, wie man vorzählt, im Takt bleibt und vollführen Drehungen, Sprünge und Schrittkombinationen. Manch skeptischer Blick verwandelt sich in ein strahlendes Lächeln, wenn all dies nach einiger Zeit mit Musikbegleitung gelingt.

Auch die Tutorinnen hält es nicht auf den Zuschauerplätzen, unser spanischer Tanz wird getestet. Nach diesem pfiffigen Workshop verabschieden sich die Grundschülerinnen und sind hellauf begeistert von Louisa und Elisa sowie deren Tanz. Für einige von ihnen der erste Kontakt mit der spanischsprachigen Welt, der offensichtlich Spaß gemacht hat.

Veo, veo, ¿qué es? – Viele neue SpanischlernerInnen am Gymnasium Marktbreit!

¡Hasta pronto! – Bis bald!

Andrea Bamberger