Gratulation zur bestandenen DELF-Prüfung

Das DELF (Diplôme d’études de langue franšaise) und das DALF (Diplôme approfondi de langue franšaise) sind international anerkannte Zertifikate für Französisch als Fremdsprache. Sie dienen als offizieller Nachweis für französische Sprachkenntnisse bei der Immatrikulation an einer Hochschule oder bei der Bewerbung für eine Arbeitsstelle in Frankreich und weiteren französischsprachigen Ländern.

Frankreich war auch 2013 wieder Deutschlands wichtigster Handelspartner (Quelle: Statistisches Bundesamt) und lag an der Spitze der Bestimmungsländer deutscher Exporte: Nach Frankreich exportierte Deutschland Waren im Wert von 100,00 Milliarden Euro. Das entsprach 9,1 % der gesamten deutschen Ausfuhren. Es folgten Exporte in die Vereinigten Staaten (89,3 Milliarden Euro oder 8,2 %) sowie in das Vereinigte Königreich (75,5 Milliarden Euro oder 6,9%).

Auch im Schuljahr 2013/2014 nahmen Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe am Wahlkurs DELF zur Vorbereitung auf die Prüfung teil, die aus vier Teilen besteht, durch welche die kommunikativen Grundfertigkeiten abgedeckt werden: das Hörverständnis, die Lesefähigkeit, die mündliche und die schriftliche Sprachproduktion.

Da sich zum diesjährigen zentralen Termin der Prüfung die Mehrzahl der Kursteilnehmer im Rahmen des Schüleraustauschs in Coutances, Frankreich, befanden, fuhr die Gruppe mit ihrer Lehrkraft Annette Oechsner direkt ans deutsch-französische Institut in Erlangen, um dort am Ersatztermin DELF/DALF teilzunehmen.

Mittlerweile sind die offiziellen „attestations de réussite“ eingetroffen. Das Gymnasium Markbreit um Schulleiter Toni Gernert gratuliert allen zwölf Kandidaten und Kandidatinnen ganz herzlich zur bestandenen Prüfung. Sie erhielten ihre offiziellen Zertifikate am 22. Januar – dem Jahrestag der Unterzeichnung des deutsch-französischen Freundschaftsvertrages.

Annette Oechsner