Äpfel, Äpfel, …: Schuläpfel

Im Rahmen des Projekt-Seminares „Ökologie und Ökonomie des Apfels“ der Kursleiterin Frau Lehrieder wollten die Schülerinnen und Schüler auch Apfelsaft pressen. Die Kunstlehrerin, Frau Ulrike Dietrich-Knobling, begeisterte alle mit ihrem Hinweis, dass das Gymnasium Marktbreit über eigene Apfelbäume verfügt. Natürlich war sofort die Idee geboren, köstlichen Apfelsaft aus eigenen Schuläpfeln zu pressen.

Hochmotiviert bauten die Seminaristinnen und Seminaristen die neue Obstmühle und Apfelpresse unter Anleitung der Lehrerinnen und von Herrn Dietrich-Knobling auf. Jetzt mussten nur noch die Schuläpfel gepflückt werden. Diese Aktion war für alle Beteiligten eine kleine Herausforderung, da die Äpfel aufgrund der hohen Reichweite mit ausgefallenen Mitteln wie z. B. dem Abschlagen durch „Mistgabeln“ und Latten bewerkstelligt werden musste. Der Spaßfaktor kam nicht zu kurz.

Nach Zerschneiden in Viertelchen wurden die Schuläpfel mit der Obstmühle zerkleinert und mittels einer lebensmittelechten Spezialwanne in die Apfelpresse überführt. Nach dem Abdecken mit halbmondförmigen Holzklötzen konnte der Hebel zum Auspressen waagrecht betätigt werden. Der Aufwand und die Kraftanstrengung hatten sich gelohnt. Welch eine Begeisterung als die ersten Tropfen des eigenen frisch gepressten Schulapfelsaftes in der Auslaufmündung zu sehen waren. Köstlich und unvergleichlich.

Unterstützt wurde die Aktion von Steinmanns Hofmarkt aus Sommerhausen. Herzlichen Dank nochmal im Namen der gesamten Schulfamilie für „Gesundes aus der Region“.

Christiane Lehrieder