Äpfel, Äpfel …

Die Seminaristinnen und Seminaristen des Projekt-Seminares „Ökologie und Ökonomie des Apfels“ des Gymnasiums Marktbreit besuchten mit ihrem angefertigten Lernzirkel unter Anleitung ihrer Kursleiterin, Frau Lehrieder, die Grundschule in Marktbreit. Sie wurden von der Klasse 3b mit ihrer Klassenlehrerin, Frau Sauer, neugierig erwartet.

Insgesamt erarbeiteten die beteiligten Schülerinnen und Schüler an fünf Lernstationen Interessantes zum Apfelbaum, zur Bestäubung der Blüte oder zum Bau der Apfelfrucht. Beim Thema „Apfelsorten“ wurden selbstverständlich auch verschiedene Kostproben gemacht und die richtige Schnitttechnik kennengelernt. Nach der Bearbeitung des Abschnittes der gesundheitlichen Aspekte eines leckeren Apfels sollte auch klar sein, warum es heißt „an apple a day keeps the doctor away“.

Während der Pausen genossen alle Beteiligten die von den Gymnasiasten gebackenen, köstlichen Apfelkuchen. Höhepunkt des Projektes war das Pflanzen eines Cox Orange Apfelbaumes im Schulgarten der Grundschule. Ehe sich die Lehrerinnen versahen, griffen die Grundschülerinnen und Grundschüler zu den mitgebrachten Spaten und Schaufeln und gruben sehr schnell als auch mit Feuereifer ein großes Loch. Die Sorte Cox Orange wurde im frühen 19. Jahrhundert in England entdeckt und wird dort noch heute oft als typischer Repräsentant englischer Lebensart gesehen. Der Apfel ist fest, aber nicht knackig und hat eine braun-orange Färbung auf gelb-grünem Grund. Die Schülerinnen und Schüler wurden während der Pflanzaktion mit den mitgebrachten Cox Orange Apfelschnitzen verköstigt.

Am Ende der Aktion „Übergänge gestalten“ wurde eine spielerische Lernzielkontrolle nach Art der bekannten Kindersendung „1, 2 oder 3“ durchgeführt, die allen Kindern riesigen Spaß machte, nicht nur weil sie mit getrockneten Apfelringen belohnt wurden.

Wir hoffen, dass nicht nur der gepflanzte Apfelbaum Früchte trägt, sondern auch die weitere Zusammenarbeit zwischen dem Gymnasium und der Grundschule in Marktbreit.

Der Sommerhäuser Hofmarkt der Familie Steinmann unterstützte die Aktion mit knackigen Äpfeln aus der Region. Vielen Dank.

Christiane Lehrieder