Das süße Leben …

Das süße Leben der Honigbienen möchten die Schülerinnen und Schüler des entsprechenden Wahlkurses kennenlernen. Hierzu treffen sie sich einmal wöchentlich mit der Kursleiterin Frau OStRin Lehrieder, oftmals auch in Begleitung unseres Schulimkers, Herrn Welter.

Ziel des Wahlkurses ist, die Schülerinnen und Schüler mit dem Treibstoff der Bienen, also Nektar, Pollen oder Honigtau sowie deren Verwendung bekannt zu machen. Warum erzeugen Bienen eigentlich Honig? Wozu verwenden Sie den Pollen? Wie sichern Bienen die nächste Generation? Das sind ebenfalls zentrale Fragestellungen. Auch die unterschiedlichen Entwicklungszeiten von Arbeiterinnen, Drohnen und Königin sowie die Schädigungen durch die Varroa-Milbe werden besprochen. Da die Bienen eine effektive Bestäubungsfunktion haben und zum Erhalt des Gleichgewichtes in der Natur unverzichtbar sind, arbeiten wir mit unserem Schulimker, Herrn Welter, an den Schulbienen. Die Schulimkerei hat Herr OStR Graf zielgerichtet eingeführt und auch in Zusammenarbeit mit Frau OStRin Dr. Oßwald, welche das Projekt weiterhin begleitet, liebevoll betreut. Denn die Haltung von Honigbienen im Einklang mit den Bedürfnissen der Bienen dient der Sicherung der Bestäubung der insektenblütigen Pflanzen – „damit wir nicht mit dem Pinsel selbst losziehen müssen“.

Christiane Lehrieder