Jugend trainiert für Olympia:
Leichtathletik Mädchen II

Die Zeit zwischen Ostern und Pfingsten war dieses Jahr besonders knapp und von vielen Terminen und relativ schlechtem Wetter geprägt. Trotzdem gingen unsere Mädchen II hochmotiviert beim Kreisfinale in Münsterschwarzach an den Start. Für einige altbewährte Sportlerinnen war es aus Altersgründen das letzte Jahr.

hinten von links: Nadja Nolte, Clara Kopperger, Theresa Drossel, Jessica Mantel, Amelie Ebert, Maresa Klingert, Helena Seuffert, Luisa Zips
vorne von links: Anne Wiesmann, Veronika Schönrock, Viktoria Zenns, Mona Hankewitz, Lucy Ziegler

Ohne große Trainingsphase zeigten unsere Schülerinnen am Wettkampftag beachtliche Leistungen. Die Mädchen II steigerten ihre Gesamtpunktzahl vom letzten Jahr (6381) auf tolle 6622 Punkte. Leider hatten wir im Egbert-Gymnasium einen harten Gegner. Sie besiegten uns am Ende hauchdünn mit 18 Punkten Vorsprung. Bei dieser Gesamtpunktzahl sind das ein paar Zentimeter oder Zehntel. Dies ist besonders ärgerlich, da wir so trotz unserer hohen Punktzahl den Einzug ins Bezirksfinale verpasst haben. In den vergangenen Jahren hätte diese Leistung immer gereicht. Besonders zu erwähnen sind die Leistungen von Maresa Klingert mit 12,50 sec über 100 m und Amelie Ebert mit 9,52 m im Kugelstoßen. Lucy Ziegler musste kurz vor dem Start für eine verletzte Schülerin einspringen und lief die 800 m spontan in sehr guten 2:41 min.

Carina Gold