Lesescouts des Gymnasiums Marktbreit motivieren Kindergartenkinder

Das P-Seminar „Lesescouts“ des Gymnasiums Marktbreit, eine Gruppe von 14 Elftklässlern, hat es sich zur Aufgabe gemacht, eineinhalb Jahre lang Kindern am Obernbreiter ev. Kindergarten Apfelwiese und Marktbreiter Kinderhaus Mühlenkinder die englische Sprache näherzubringen und Lust auf die fremde Kultur zu machen.

Die 14 Schülerinnen und Schüler sind in 3 Gruppen unterteilt, die in gemeinsamen Sitzungen anschauliches Material vorbereiten und abwechselnd die Kindergärten besuchen. Die kindgerechte Gestaltung der wöchentlich stattfindenden Stunden im Kindergarten steht dabei im Vordergrund. Mithilfe von englischen Liedern, Spielen und natürlich Büchern, zu denen individuelle Konzepte ausgearbeitet werden, wird den drei- bis siebenjährigen Kindergartenkindern die Sprache spielerisch vermittelt. Doch nicht nur die Kinder profitieren von diesem Projekt, sondern insbesondere auch die Seminarteilnehmer, wie Seminarleiterin Katrin Volk betont: „Die Schülerinnen und Schüler erlangen im Rahmen dieses Seminars wichtige Schlüsselqualifikationen wie Verantwortungsbewusstsein und Selbständigkeit und müssen ihr organisatorisches Geschick sowie ihre Kooperationsbereitschaft unter Beweis stellen.“

Nach einigen Wochen praktischer Erfahrung können die Seminarteilnehmer bereits berichten, dass in beiden Kindergärten kleine, aber für dieses Alter höchst zufrieden stellende Fortschritte gemacht werden. Die Kinder zeichnen sich durch gute Mitarbeit und Spaß beim Erlernen von englischen Grundbegriffen aus.

Die P-Seminar-Teilnehmer sind mit dem bisherigen Verlauf ihres Seminars sehr zufrieden und hoffen, die Kinder für das spätere Englischlernen motivieren und begeistern zu können.

Oliver Öder, Johannes Schneider (Q11)