Spendenaktion für die Opfer des Wirbelsturms auf den Philippinen

„Da kann man doch nicht einfach zur Tagesordnung übergehen!“ – So oder ähnlich waren die Reaktionen am Gymnasium Marktbreit auf die Nachrichten über die verheerenden Auswirkungen des Hurrikans auf den Philippinen.

Mit einer spontanen Spendenaktion reagierten die Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 10b und 10c, einige Schülerinnen aus den Klassen 6a und 6b sowie den Religionsgruppen 8abcd mit ihren Lehrern und zeigten damit ihre Solidarität für die Opfer des Wirbelsturms auf den Philippinen. Schüler, Lehrer und Eltern des Gymnasiums Marktbreit schafften es, mithilfe einer Kuchenaktion, anschaulichen Stellwänden, sowie vielen im Schulhaus und im häuslichen Umfeld Spenden sammelnden eifrigen Schülern und der Mithilfe des Elternbeirates, der die Spendenkörbchen des Elternsprechtages beisteuerte, die nie erwartete Summe von 2100,71 € zu erreichen. Das aufgestellte Spendenbarometer, ein in diesen Tagen viel aufgesuchter Ort, zeigte täglich das Anwachsen der Summe an. Das Geld konnte an UNICEF Deutschland überwiesen werden. Danke an alle Spender, wir können wohl ein wenig stolz auf unsere Schüler und ihre Eltern sein.

Barbara Clobes