Tag der offenen Tür am Gymnasium Marktbreit

Einen Höhepunkt im Terminkalender stellt für die gesamte Schulfamilie der Tag der offenen Tür dar, an dem sich dieses Jahr das generalsanierte Gymnasium bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen präsentieren konnte.

In den Informationsveranstaltungen erfuhren interessierte Eltern Wissenswertes über das Bildungsangebot der Schule, während ihren Kindern von den engagierten Tutorinnen und Tutoren ein Programm geboten wurde, das die Neugierde der jungen Besucher weckte. So hatten sie Gelegenheit eine Schnupperstunde im Fach Spanisch zu besuchen, in der mathematischen Spielstraße mit Fünftklässlern gemeinsam zu knobeln oder mit dem Schulzirkus zu trainieren. Staunende Gesichter gab es in der Roboterwerkstatt und bei den Experimenten in der Physik, die durch einen tollpatschigen Clown als Assistenz eines Professors so manchem den Atem stocken ließen.

Neben vielen weiteren Aktivitäten, die die einzelnen Fachschaften für die Besucher vorbereitet hatten, nutzen viele Eltern die Gelegenheit einer Führung durch das Schulgebäude durch Lehrkräfte des Gymnasiums. So konnten sie nicht nur die freundlich gestalteten Räumlichkeiten besichtigen, sondern auch einen Einblick in die mediale Ausstattung der Schule bekommen, die auf dem neuesten Stand ist. Besonders die Whiteboards als elektronische Tafeln weckten das Interesse zahlreicher Eltern.

Ein kleines Café bot den Besuchern die Möglichkeit zur Verschnaufpause. Für die Verpflegung sorgten der Elternbeirat mit Getränken sowie Schülerinnen und Schüler aus der Q12, die fleißig Kuchen gebacken hatten.

Als Erinnerung nahmen die jungen Besucher Fotorahmen mit nach Hause, die von der Klasse 5b und ihrer Englischlehrerin, Frau Üttinger, im Vorfeld gestaltet wurden.

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, die diesen Tag aktiv mitgestalteten!

Nicole Üttinger
Bilder: Rüdiger Horn

Bildgalerie