Kennt ihr eure französischen Nachbarn?

Anlässlich der Jahresfeier zum Elysée-Vertrag am 22. Januar wollten auch einige der jüngsten frankophilen Schülerinnen aus der 5. Jahrgangsstufe des Gymnasiums Marktbreit einen Beitrag zur Vertiefung der deutsch-französischen Beziehungen leisten.

In ihrem Wahlkurs „Französisch zum Kennenlernen“, den sie neben ihrem Pflichtunterricht seit Beginn des Schuljahres freiwillig am Freitagnachmittag besuchen, hatten sie sich mit der Familie Laval und ihren beiden Haustieren, der Katze Minou und dem kleinen Hund Chocolat, angefreundet. Diese stellten sie ihren Klassenkameraden in nahezu perfektem Französisch anhand von Bildern so anschaulich vor, dass die Schülerinnen und Schüler anschließend Fragen zu der in Straßburg lebenden Familie beantworten konnten. Kleine Rollenspiele über die Art, sich in der Fremdsprache vorzustellen und zu verabschieden oder Gegenstände aus dem Schulalltag zu benennen, rundeten den Beitrag ab.

Durch den lebhaften Vortrag von Befrin Ibrahim und Annika Michel erhielten die Fünftklässler nicht nur einen kleinen Einblick in die französische Sprache und Kultur, sondern ließen sich auch zur Wahl von Französisch als zweiter Fremdsprache motivieren.

Martina Sperl