Meine Zeit am Gymnasium Marktbreit

Dieses Jahr habe ich von März bis Juli als französische Austauschschülerin bei einer Familie im Ochsenfurter Gau gelebt.

In Frankreich bin ich in einer deutsch-französischen Schule in Rennes (Bretagne). Ein Teil meiner Fächer wird auf deutsch unterrichtet, zum Beispiel Geschichte, Geographie und Sozialkunde. Ich lerne die deutsche Sprache seit der 6. Klasse und bereits in der 6. Klasse haben wir Austauschpartner bekommen. In der 8. Klasse bin ich über den Schüleraustausch zum ersten Mal nach Deutschland zu meiner Gastfamilie gefahren. Wir haben uns echt gut verstanden. In der 9. Klasse haben wir uns entschieden, einen gegenseitigen Austausch über mehrere Monate zu machen. Zunächst hat Judith drei Monate bei mir in Frankreich gelebt und auch dort die Schule besucht.

Jetzt gehe ich ins Gymnasium Marktbreit in die 10. Klasse. Am Anfang war es manchmal schwer für mich, zu verstehen und verstanden zu werden, aber glücklicherweise hatte ich immer ein kleines Wörterbuch dabei. Ziemlich schnell habe ich Freundschaften geschlossen. Mit meiner Gastfamilie waren wir auf etlichen typisch deutschen Festen, wie zum Beispiel beim Maibaumaufstellen und auf Weinfesten.

Jetzt muss ich leider wieder nach Frankreich fahren, aber ich werde auf jeden Fall zurück kommen. Ich habe sehr von dieser Zeit profitiert, sprachlich und persönlich und kann einen solchen Austausch nur weiterempfehlen.

Eulalie Mac-Phail (15 Jahre)