Apfelpause

Einmal im Monat ist Apfelpause am Gymnasium Marktbreit. Schülerinnen und Schüler der P-Seminare „Gesunde Schule“ und „Rund um den Apfel“ verköstigen ihre Kameradinnen und Kameraden mit leckeren Apfelschnitzen des Hofmarktes Steinmann in Sommerhausen.

Die Familie Steinmann des gleichnamigen Hofmarktes in Sommerhausen war sofort begeistert von der Idee, einmal im Monat frische und gesunde Äpfel aus der Region zu liefern. Frau Ruppert initiierte als Kursleiterin im Rahmen ihres P-Seminares mit ihren hochmotivierten Seminaristinnen und Seminaristen dieses Projekt. Die Schülerinnen und Schüler mussten Kontakt zu Steinmanns als externem Partner aufbauen, die Planung und Durchführung des Projektes übernehmen. Wer übernimmt den Transport? Wo werden die Äpfel gelagert? Wie werden die anderen Schülerinnen und Schüler informiert, dass wieder Apfelpause ist? Es mussten Apfelschneider, Teller, Messer, Schüsseln und weitere Utensilien besorgt werden. Und am Wichtigsten: Die Äpfel müssen so geschnitten werden, dass sie appetitlich aussehen!

Als das P-Seminar von Frau Ruppert vor dem Abitur stand, übernahmen einige Schüler des Seminares „Rund um den Apfel“ von Frau Lehrieder das Konzept. Ziel ist die institutionalisierte Apfelpause. Es fand sich sogar ein Schüler, der äußerst ästhetische Schwäne aus Äpfeln anfertigen kann.

Dankenswerterweise finanziert der Elternbeirat das Projekt. Herzlichen Dank nochmal im Namen der gesamten Schulfamilie für „Gesundes aus der Region“.

Christiane Lehrieder, Iris Ruppert