Vorlesewettbewerb Französisch

Die Neuntklässler des Gymnasiums Marktbreit stellten ihre französische Aussprache unter Beweis.

Es ist Freitag, der 8. Februar 2013, die letzten beiden Schulstunden. Alle Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Marktbreits warten ungeduldig darauf, dass der Unterricht endlich endet und sie in die Ferien entlassen werden. Alle?

Wohl kaum, denn für die Französischschüler und -schülerinnen der neunten Klassen fand an diesem Tag der Vorlesewettbewerb Französisch statt, bei dem Frau Oechsner, Frau Reif, Herr Bachleitner, Adriana Hanika und Miriam Stabenow Mitglieder der Jury waren. Anfangs herrschte bei den Vorlesern Aylin Akdeniz, Nicolas Frank (beide 9a), Veronika Schönrock und Viktoria Zenns (beide 9c) große Nervosität, besonders aufgrund der hohen Zuhörerzahl. Doch schließlich haben sie alle wunderbar gelesen. Fantastique! Zuhörer und Jurymitglieder waren begeistert, vor allem als am Ende der ersten Runde kleine Madeleines (französisches Gebäck) verteilt wurden.

Die Vorleser mussten erst einen bekannten, und dann einen unbekannten Text vorlesen, wobei richtige Aussprache und Intonation sowie passende Lesegeschwindigkeit und Verständlichkeit bewertet wurden. Anschließend wurden die Sieger genannt. Einen hervorragenden 2. Platz belegte Veronica Schönrock, zum 1. Platz durfte sich Aylin Akdeniz herzlich gratulieren lassen. Als Preise durften die Sieger französischsprachige Comics mit nach Hause nehmen.

Obwohl nur diese vier Leute vorgelesen haben, muss man doch eigentlich allen danken. Für das Stühle und Tische auf- und abbauen (alle!), für die Preisverleiherin (Judith Langer, 9a), und für das Vorlesen während die Jury sich noch beraten hat (Juliane Fuß und Florian Tausch, 9a und 9b). Und natürlich einen großen Dank an die Jury. Magnifique!

Amanda Borisov-Pérez (Klasse 9ab)