„Übung macht den Schulsanitäter“

Wie im Notfall zu helfen ist, haben die Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter während ihrer Grundausbildung am Gymnasium Marktbreit bei Herrn Geis und seinen Kollegen der Johanniter-Unfall-Hilfe gelernt.

Der langjährig aktive Schulsanitäter Michael Terzic wird vom Schulleiter OStD Gernert in Anwesenheit der Koordinatorin der Schulsanitäter am Gymnasium Marktbreit OStRin Lehrieder für seinen besonderen Einsatz mit einem Set an Kinogutschein belohnt. Der Schulleiter betonte hierbei, dass die Schulsanitäter zu unverzichtbaren Helfern bei kleinen und großen Notfällen im Schulalltag geworden sind und bedankte sich auch bei OStRin Lehrieder für den systematischen Aufbau dieser einsatzfähigen Gruppe.

Michael nahm an verschiedenen Fortbildungsveranstaltungen teil, unter anderem an dem Fortbildungswochenende der Johanniter Jugend während der Ferien im CVJM-Hof in Magnetsried. Angeboten wurden hier z. B. die realistische Unfall-Darstellung, spezielle Notfälle in der Schule mit Praxistraining oder psychische Betreuung bei schwierigen Einsätzen sowie Projektmanagement. Michael hatte Gelegenheit in diversen Fallbeispielen sein Können unter Beweis zu stellen, und vor allem auch die Arbeit im Team zu üben.

Gewürdigt wurde durch diese besondere Belobigung auch Michaels Einsatz für die neu ausgebildeten Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter am Gymnasium Marktbreit. An verschiedenen Nachmittagen führte er in kleiner Runde „Fallbeispiele“ mit den jüngeren Schülerinnen und Schülern durch und ließ sie an seinem gewachsenen Wissen teilhaben. Denn auch für die nachfolgenden Generationen an Schulsanitäterinnen und Schulsanitätern gilt: Um in der Praxis sicher das erworbene Wissen anwenden zu können, muss man dieses regelmäßig üben.