Besuch im M!ND-Center

Einen Tag lang schnupperten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7c des Gymnasiums Marktbreit in Begleitung ihrer Physiklehrerin Frau Alexandra Graf Uni-Luft. Sie besuchten das Lehr-Lern-Labor „Optik“ des M!ND-Centers der Universität Würzburg.

Unter Anleitung von Lehramtsstudentinnen und -studenten erhielten sie in kleinen Gruppen einen Einblick in die Optik, ein Themengebiet des Lehrplans der 7. Jahrgangsstufe Physik (NuT).

Die drei Themengebiete „Das Auge“, „Die bunte Welt der Farben“ und „Reflexion“ wurden jeweils an mehreren Stationen bearbeitet, die die Kinder in Kleingruppen durchliefen.

Am Augenmodell wurden die Funktionsweise des Auges und das Zustandekommen des Bildes mit einer Akkomodationslinse untersucht. In Experimenten wurden die Unterschiede der verschiedenen Linsenarten und ihre Bedeutung für die Korrektur von Fehlsichtigkeiten herausgearbeitet. Ebenso standen hier ein Kreuzworträtsel, die Funktionsweise von Tieraugen und optische Täuschungen auf dem Programm.

In der bunten Welt der Farben setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit der kontinuierlichen Brechung und dem Brechungsgesetz auseinander. Die additive und die subtraktive Farbmischung wurden genauso bearbeitet wie die Physik im Regentropfen und Physik im Schuhkarton. Die Farben am iPad, die Farben des Malkastens und die Entstehung farbiger Schatten wurden unter physikalischen Aspekten untersucht und die Farbentstehung beim Drucker besprochen.

Mit der experimentellen Bestätigung des Reflexionsgesetzes und dem Sichtbarmachen von Lichtstrahlen durch Mehlstaub beschäftigten sich die Marktbreiter Schülerinnen und Schüler im Themenbereich „Reflexion“. Unter Verwendung eines Tripelspiegels wurde hierbei die Funktionsweise von Reflektoren und in einem Aquarium mit Gelatine wurde das Phänomen der Totalreflexion anschaulich dargestellt. Ein Lichtleiter zeigte eindrucksvoll, wie man Licht auch „um die Kurve“ leiten kann und Farbspiele an einer Faser-Dekolampe rundeten dieses Themengebiet eindrucksvoll ab.

In einem abschließenden Quiz testete die ganze Klasse noch einmal ihr Wissen und konnte dabei die Betreuer überzeugen. Einhellig waren die Marktbreiter Schülerinnen und Schüler der Meinung, dass der Besuch des Lehr-Lern-Labors unbedingt zu einem anderen Themengebiet wiederholt werden sollte, was zeigt, dass der Tag rundum gelungen war.

Alexandra Graf

Weitere Bilder