Deutsch-französischer Schüleraustausch: Wettbewerb am Gymnasium Marktbreit

Dass die deutsch-französische Freundschaft gerade von der persönlichen Begegnung lebt, zeigt sich immer wieder auch bei dem jährlich stattfindenden Schüleraustausch zwischen dem Gymnasium Marktbreit und den beiden französischen Partnerschulen Lycée Lebrun und Collège Prévert in Coutances.

In diesem Jahr weilte eine 30-köpfige Schülergruppe mit ihren Begleitlehrern Martina Sperl und Markus Jagusch in der Basse Normandie und konnte die Region und auch das Leben in den Familien sozusagen aus erster Hand kennenlernen. In diesem Jahr bekamen alle Schüler vor der Abfahrt ein von ihrem Französischlehrer selbst erstelltes Reisetagebuch ausgehändigt, in dem sie ihre ganz persönlichen Erinnerungen festhalten sollten. Dabei entstanden sehr vielfältige und kreative Produkte, die die Region, das schulische und familiäre Leben und die zahlreichen Ausflüge dokumentieren. Darunter sind auch Kochrezepte, Postkarten, Fotos und noch viel mehr Wissenswertes zu finden. Im Rahmen eines Wettbewerbes unter den Teilnehmern wurden die Schülerinnen Franziska Sußner, Anna Schulz und Magdalena Jörg (alle Klasse 10c) ausgezeichnet. Von Schulleiter Toni Gernert bekamen sie Urkunden, eine Ausgabe des „Petit Nicolas“ und Gutscheine überreicht. Wir gratulieren hierzu recht herzlich!

Markus Jagusch