Unterrichtsgang der Klasse 6a

Am 17. 7. 2013 unternahm die Klasse 6a mit ihrem Deutschlehrer Stephan Clobes eine Exkursion nach Würzburg. Ziel war es, Verbindungen zu den in diesem Schuljahr gelesenen Lektüren zu schaffen.

Im Lusamgärtchen am angeblichen Grab von Walther von der Vogelweide

Schwerpunkt der Exkursion waren Orte und Geschichten zur Hexenverfolgung in Würzburg („Hexen in der Stadt“ von Ingeborg Engelhardt). Aber ebenso gehörte das Lusamgärtchen hinter der Neumünsterkirche zum Programm, um an Walther von der Vogelweide und an die Literatur des Mittelalters zu erinnern („Parzival“ von Wolfram von Eschenbach / Auguste Lechner) und die Suche nach Stolpersteinen in der Fußgängerzone im Zusammenhang mit der letzten Lektüre „Der Junge im gestreiften Pyjama“ von John Boyne.

So bildeten die Theaterfahrt am Anfang der 5. Klasse und diese Exkursion am Ende der 6. Klasse einen Rahmen für zwei Jahre anstrengenden, aber auch inhaltsreichen Deutschunterricht.

Dass am Schluss der Exkursion alle mit einem Eis belohnt wurden, war bei den sommerlichen Temperaturen schon selbstverständlich.

Stephan Clobes

Weitere Bilder