Der richtige Akzent entscheidet

Hohes Niveau beim Vorlesewettbewerb in Französisch

Zum sechsten Mal veranstaltete die Fachschaft Französisch einen Vorlesewettbewerb. Die vier Teilnehmer hatten sich bereits als Klassensieger bewiesen und traten nun in einem spannenden Endausscheid gegeneinander an. Vor den aufmerksamen Zuhörern, bestehend aus den Französischschülern/ -innen der 9. Klassen und der Jury präsentierten sie zunächst ihre vorbereiteten Textpassagen aus dem Buch „Le petit Nicolas“. Danach galt es, Auszüge aus einem unbekannten Text aus „Stéphanie superstar“ möglichst fehlerfrei und gut betont vorzutragen. Dabei ist es schon eine beachtliche Leistung, vor Publikum in einer Fremdsprache vorzulesen.

Die Kandidaten Lukas Emmer, Carly Jurcic, Marie-Christine Volk und Maxim Zimmermann stellten sich dieser Herausforderung. So fiel es der Jury, bestehend aus einem Schüler und einer Schülerin der 10. Jahrgangsstufe sowie den Französischlehrkräften Markus Jagusch und Annette Oechsner nicht leicht, zwischen den besten Lesern zu entscheiden. Letztendlich konnte Marie-Christine Volk mit ihrem eindrucksvollen Vortrag den Wettbewerb für sich entscheiden und bekam den ersten Preis überreicht. Neben einer Packung französischer „Madeleines“ für alle Teilnehmer erhielten die Erst- und Zweitplatzierten ein Gutschein für das Ochsenfurter Kino Casablanca. Das Publikum, die Jury und der Schulleiter T. Gernert zeigten sich begeistert von der Leistung, die die Schüler, von denen sich zwei erst im zweiten Lernjahr befinden, bereits erbringen konnten.

Annette Oechnser