Schüler als Manager

Im Rahmen des P-Seminars Wirtschaft und Recht (Frau Eidel) gründeten 14 Schülerinnen und Schüler ein Schülerunternehmen.

Die Jungunternehmer entschlossen sich, Schulmode für die Mitschüler zu kreieren, produzieren zu lassen und zu vertreiben. Dazu musste zunächst ein Logo für die T-Shirts entworfen werden, was über einen schulinternen Wettbewerb erfolgte. Nachdem eine geeignete Möglichkeit gefunden war, qualitativ hochwertige und zugleich recht kostengünstige Shirts mit anschließendem Druck zu erlangen, konnte die Werbung für die Schulmode beginnen. Gerade wurde ein erster Bestellvorgang für die T-Shirts – angeboten in verschiedenen Farben, Ausschnittvariationen und Stilen – erfolgreich abgeschlossen.

Ein Schülerunternehmen braucht aber auch Investoren, die Anteile am Unternehmen erwerben. Als neue Anteilseigner konnten der Markbreiter Bürgermeister Erich Hegwein und Toni Gernert, Direktor des Gymnasiums Marktbreit, gewonnen werden. Bei einem Übergabetreffen am 3. Juli 2012 erwarben beide jeweils einen Anteilsschein über 10 € am Schülerunternehmen, der ihnen von der Vorstandsvorsitzende Eva-Maria Stadtelmeyer übergeben wurde.

Die Schülerfirma „DressedCool4School“ umfasst mehrere Abteilungen: Verwaltung, Finanzen, Marketing und Produktion. Zur Seite stehen den Schülern der Oberstufe Schulpatin StRin Gerlinde Eidel sowie die beiden Wirtschaftspaten Christine und Gunther Weber.

Nach einer möglichst umfassenden Ausstattung mit Schulkleidung wird die Schülerfirma im nächsten Schuljahr hoffentlich mit Gewinn aufgelöst und das Projekt, durch das die Schüler einen frühen Einblick in die Wirtschaft erhalten und lernen, worauf es hierbei ankommt, abgeschlossen.

Lara Köhler (Q11)