Schülerinnen und Schüler als Herausgeber für den Reclam-Verlag

Anfang April war es endlich so weit: nach eineinhalb Jahren intensiver Glossierungsarbeit am Roman Kiffe kiffe demain der französischen Autorin Faza Guène durften die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Marktbreit das Ergebnis ihres Projekt-Seminares unter der Leitung von StRin Katrin Volk nun endlich in Händen halten: Der Reclam-Verlag in Ditzingen bei Stuttgart, den man als externen Partner für dieses P-Seminar gewinnen hatte können, veröffentlichte in seiner fremdsprachlichen Roten Reihe den „von Schülern für Schüler“ mit deutschen Worterklärungen versehenen Roman, in dem der triste Alltag der 15-jährigen Doria in einer Pariser Vorstadtsiedlung geschildert wird.

Dieser Debutroman der jungen Autorin Faza Guène, die als Tochter arabischer Einwanderer aus eigener Erfahrung weiß, was es heißt, am Rande der französischen Gesellschaft aufzuwachsen und sich durchzuschlagen, wurde bereits in viele Sprachen übersetzt und ist ab sofort auch als glossierte Ausgabe für den fremdsprachlichen Literaturunterricht einsetzbar. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des P-Seminars hatten ihre Glossierungsarbeit nicht nur in einzelnen Projektgruppen selbständig organisiert, sondern überdies das über 100-seitige Skript im Auftrag des Reclam-Verlags mehrfach Korrektur gelesen und ein Nachwort verfasst.

Nach so viel Engagement und Zeit, die die Schülerinnen und Schüler in ihre Arbeit investiert hatten, waren sie nun sichtlich stolz auf das Ergebnis der vergangenen eineinhalb Jahre, in denen sie beweisen mussten, dass sie in der Lage sind, ein Projekt eigenständig zu planen und im Team mit viel Kreativität und Gemeinschaftssinn umzusetzen.

Katrin Volk