Flohmarkt für Nepal

Auch in diesem Jahr konnten wir wieder mit einer größeren Aktion unsere Partnerschule in Basundol (Nepal) unterstützen. Ein (leider nicht allzu großer!) Teil der 11. Jahrgangsstufe, die sich ja vor zwei Jahren dazu bereit erklärt hatte, bis zu ihrem Abitur die Patenschaft für das Schulprojekt in Nepal zu übernehmen, scheute keine Mühen, um einen Flohmarkt zu veranstalten.

Tagelang wurden Zimmer, Keller und Garagen durchsucht nach Brauchbarem, das man selber nicht mehr braucht. Und so konnten wir während des Elternsprechtages für die 5. bis 7. Klassen eine bunte Auswahl an Büchern, Spielen, Hausrat und sonstigem Trödel unseren „Kunden“ anbieten. Es herrschte echte Flohmarkt-Atmosphäre! Eine Stellwand mit Informationen über den Fortschritt, den „unsere“ Schule seit ihren Anfängen auch durch unsere Hilfe gemacht hat, wurde viel beachtet. Die Eltern nutzten die Pausen zwischen den Lehrergesprächen und stöberten eifrig in unseren angebotenen Schätzen. Klaus Meyer, der Initiator dieses Schulprojekts, war selbst mit anwesend und war nicht weniger begeistert beim Feilschen und Handeln als unsere Schüler. Den gesamten Erlös des Abends spendeten die Schüler nach Nepal und so konnten, aufgestockt durch Spenden aus dem Lehrerkollegium, € 600,00 an Klaus Meyer übergeben werden. Ein gelungenes Beispiel für Solidarität in einer Zeit, in der Viele nur noch in die eigene Tasche wirtschaften!

Barbara Clobes

Weitere Bilder