Alte Synagoge erwacht zu jungem Leben

Im Rahmen des Religionsunterrichts besuchten Fabian Herbst, Jan Weinkaemmerer und Lukas Steigerwald die jahrgangsgemischte Religionsklasse in Marktsteft, um ihre praktische Arbeit im P-Seminar den Grundschülern vorzustellen.

In ihrer mobilen Einheit, die aus Beamer und Laptop bestand, hatten die drei Abiturienten des Marktbreiter Gymnasiums viel Wissenswertes rund um das Judentum und die alte Synagoge in Obernbreit dabei. Durch ihre Power-Point-Präsentation brachten sie ihren jungen Zuhörern nicht nur das Judentum näher, sondern ließen auch das jüdische Leben früherer Zeit lebendig werden. Herzstück bildete dabei ein virtueller Rundgang durch die alte Synagoge, durch den sich die Grundschüler bis tief in das Innere des Gebetshauses virtuell begeben konnten. Untermalt wurde die Präsentation zusätzlich von jüdischen Klängen. In einem abschließenden Quiz konnten die Dritt- und Viertklässler ihr Wissen noch einmal unter Beweis stellen. Neben Marktsteft präsentieren Fabian, Jan und Lukas ihre Arbeit auch in den Grundschulen Willanzheim, Ochsenfurt und Marktbreit.

Eva Maria Grill

Weitere Bilder