Planspiel Börse: Schüler handeln mit Aktien

Beim Planspiel Börse der Deutschen Sparkassen können Schüler zehn Wochen lang Wertpapiere kaufen und verkaufen mit dem Ziel, ihr fiktives Startkapital von 50 000,- Euro erfolgreich zu vermehren. In Zeiten der Schuldenkrise konnte beim Planspiel Börse 2011 keine Gruppe des Gymnasiums Marktbreit auf Landkreisebene auf einem der Gewinnerplätze landen. Allerdings sind von unserer Schule insgesamt 38 Gruppen in die Wertung gekommen.

Sieger am Gymnasium Marktbreit ist die Gruppe „kleinerheiner“ (Kl. 9b) mit Sebastian Schöller, Moritz Gebert und Julian Seuffert, die sich über ein Preisgeld von 50 Euro freuen können. 30 Euro für den 2. Platz erhält die Gruppe „Mordlust“ (Q 11) mit Jonathan Gröger, Alexander Brand und Lukas Schaub. Immerhin noch 20 Euro für den 3. Platz bekommt die Gruppe „tail light“ (ebenfalls Q 11) mit Christoph Deschner, Daniel Hennermann sowie Maximilian Seidel. Herzlichen Glückwunsch an die drei Gewinnerteams!

Gerlinde Eidel

Weitere Bilder