Betriebserkundung

Zwei neunte Klassen erhielten im Rahmen des Unterrichts im Fach Wirtschaft und Recht Einblick in die Firmengeschichte und Produktionsabläufe der GOK in Marktbreit.

Der Lehrplan der neunten Jahrgangsstufe im Fach Wirtschaft und Recht enthält den Bereich „Wirtschaftliches und rechtliches Handeln in Unternehmen“. Hierbei beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit typischen Geschäftsprozessen von Unternehmen, zum Beispiel im Zusammenhang mit der Beschaffung, der Produktion oder dem Marketing. Deshalb war die Betriebserkundung der GOK für zwei neunte Klassen von Frau Schaller eine gute Möglichkeit, die theoretischen Kenntnisse in der Praxis zu vertiefen.

Bei der GOK handelt es sich um eine auf die Regeltechnik für Flüssiggas und Heizöl spezialisierte Firma, die beispielsweise Regler und Armaturen herstellt. Ihr Standort befindet sich unweit des Gymnasiums. Nach einer kurzen Einführung in die Firmengeschichte und Informationen zur Produktpalette wurden die Klassen durch den Betrieb geführt. Dabei wurden verschiedene Abteilungen wie zum Beispiel das Eingangslager, die Eingangskontrolle sowie die Fertigung und Montage durchlaufen. Vor allem die zum Teil sehr großen und komplexen Maschinen beeindruckten die Schülerinnen und Schüler. Während des Rundgangs erklärten uns Mitarbeiter der GOK die jeweiligen Arbeitsabläufe sehr anschaulich und aufschlussreich. Abschließend bekamen die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, Fragen zu stellen. Diese wurde auch eifrig und interessiert wahrgenommen.

Ein besonderer Dank gilt der GOK für ihre Bereitschaft, den Klassen Zugang zu ihrem Betrieb zu gewähren, was durchaus keine Selbstverständlichkeit darstellt.

Nadine Schaller