Vorlesewettbewerb Französisch der neunten Klassen

Auch in diesem Jahr fand am Gymnasium Marktbreit der Vorlesewettbewerb Französisch statt. Schüler und Schülerinnen aus den Klassen 9ab und 9c stellten dabei am 11. Februar 2011 in zwei Runden unter Beweis, wie flüssig und ausdrucksvoll sie in der Fremdsprache vorlesen können.

Nach einer Vorausscheidung in den einzelnen Klassen traten am 11. Februar 2011 in der Mensa des Gymnasiums die Vertreter der Klassen 9ab und 9c gegeneinander an, um die Schulsieger zu ermitteln. Alle Vorleser und Vorleserinnen zeigten eine beachtliche Leistung. Sie lasen die vorbereiteten Textpassagen flüssig und richtig akzentuiert vor, was in der Fremdsprache Französisch durchaus kein Kinderspiel ist, und stellten schließlich in der zweiten Runde, wo ihnen ein unbekannter Text vorgelegt wurde, ihre eigentliche Vorlesekompetenz eindrucksvoll unter Beweis.

Am Ende ging Jonathan Aust aus der 9a als Sieger hervor, Steffi Krämer aus der 9c konnte sich über den 2. Platz freuen, und den 3. Platz teilten sich Ilka Lindner (9b) und Hendrik Diler (9c). Alle Teilnehmer erhielten zur Anerkennung ihrer Leistung einen kleinen Preis.

Allen Gewinnerinnen und Gewinnern herzlichen Glückwunsch!

Erneut lag die Durchführung des Wettbewerbs zum größten Teil in den Händen der Schülerinnen und Schüler selbst. Sie übernahmen vielfältige Aufgaben wie z.B. Präsentation, Moderation, Bedienung der Medien, Logistik usw. Ihrer Mithilfe war der reibungslose Ablauf der Veranstaltung und die genaue Einhaltung des vorgesehenen Zeitplans zu verdanken. Ohne ihr Engagement wären das Lese- und Hörerlebnis für das Publikum sicher nicht so groß gewesen.

Ablauf:

Hier die Jury:

Foto (von links): Franziska Pflüger, Luisa Schrooten, Hannah Kort (alle Q11), StRin Katrin Volk, StRin Annette Oechsner, StR Markus Jagusch.

Und hier die Sieger mit ihren Lehrkräften:

Foto (von links): StRin Katrin Volk, Hendrik Diler, 9c (Platz 3), Steffi Krämer, 9c (Platz 2), Jonathan Aust, 9a (Platz 1), StR Markus Jagusch und Ilka Lindner, 9b (Platz 3).

Herzlichen Dank an alle, die durch ihr Mitwirken zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben und besondere Gratulation an die Gewinner und Gewinnerinnen!

Katrin Volk