Was mein Mathebuch zu erzählen hat …

Dies war nur eine der vielen interessanten Fragen, mit denen sich die Fünftklässler des Gymnasiums Marktbreit zum diesjährigen „Welttag des Buches“, der aufgrund des Ferientermins (23.04.11) bereits eine Woche zuvor begangen wurde, beschäftigten.

Eine Reise in die Welt der Bücher verbunden mit zahlreichen kreativen Aufgaben stand an diesem ganz besonderen Schultag im Mittelpunkt. Die Fünftklässler konnten sich von der 3. bis zur 6. Unterrichtsstunde in vier Stationen auf eine interessante Entdeckungsreise zum Thema „Bücher“ begeben. So gestalteten sie beispielsweise mit ihrem Kunstlehrer, Herrn Karl, Lesezeichen und in einer der Stationen wurde bei einem kniffligen Sachbuch-Quiz in der Schülerlesebibliothek das Wissen der Fünftklässler auf eine harte Probe gestellt. Natürlich gab es an diesem Aktionstag ebenso entspannende Momente, wie die Vorlesestunde, die von älteren Schülerinnen und Schülern organisiert wurde, oder auch das Lösen von kniffligen Ratekrimis. In der Schreibwerkstatt wurden unsere Jüngsten selbst zu Autoren und es entstanden viele fantastische Geschichten. Was man alles erlebt, wenn Pippi Langstrumpf plötzlich als Besucherin im Klassenzimmer steht, war eines der beliebtesten Themen. Eine kleine Erinnerung an diesen Tag durften die Fünftklässler auch mit nach Hause nehmen: Das Büchlein „Ich schenk dir eine Geschichte“ beinhaltet diesmal interessante Erzählungen zum Thema „Mut haben“.

Die Deutschlehrkräfte der fünften Klassen

Weitere Bilder