Besuch einer amerikanischen Kaserne

Ein Kurs aus der 11. Klasse des Gymnasiums Marktbreit folgte einer Einladung zur Besichtigung der amerikanischen Kaserne in Illesheim. Mit ihrem Lehrer, Herrn Manfred Engelhardt, wurden sie am Tor nach entsprechender Kontrolle von Chief Warrant Officer Murray Jones und der Verbindungsbeauftragten, Frau Helga Moser, in Empfang genommen.

Diese Storck Barracks dienen heute vorwiegend als Standort für Hubschrauber, deren Wartung und Ausbildung an und mit diesen Maschinen durch das 11th Aviation Regiment.

Herr Murray Jones führte die Besucher durch das weitläufige Gelände mit Hangars und Flugfeldern. Bei einem Apache helicopter erläuterte mit großem Enthusiasmus, welches gewaltige, tödliche Potential in dieser Maschine steckt, und beeindruckte seine Zuhörer vor allem durch die Unbedingtheit seiner Überzeugung die good guys (Amerikaner) und die bad guys (Feinde) betreffend.

Im Anschluss nahmen die Besucher in zwei fast food restaurants eine Mittagsmahlzeit ein. Daraufhin führte Frau Helga Moser noch weiter über das Gelände, zeigte die Unterkünfte der Soldaten, das große gym mit den vielen Fitness Geräten und die erstaunlich großen und aufwändigen Spielplätze für die Kinder der hier Stationierten.

Insgesamt ergab sich in diesem Besuch ein interessanter Einblick in Leben und Funktionsweise dieser amerikanischen Einrichtung in Deutschland. Amerikanisches Englisch wurde gesprochen und verstanden, Dialog zwischen deutschen Schüler/-innen und amerikanischen Soldaten fand statt.

Manfred Engelhardt

Weitere Bilder