Lektor Dieter Meier zu Besuch

Einen äußerst informativen und kurzweiligen Nachmittag verbrachte das P-Seminar von Frau Volk am 4. April 2011 mit Herrn Dieter Meier, Lektor des Reclam Verlages.

Da sich das P-Seminar die Glossierung des französischen Jugendromans Kiffe kiffe demain von Faiza Guène zum Ziel gesetzt hat und die glossierte Ausgabe im kommenden Jahr in Reclams Roter Reihe erscheinen wird, besuchte Herr Dieter Meier, Lektor für Französisch, Englisch, Spanisch und Italienisch beim Reclam Verlag die P-SeminarteilnehmerInnen.

Herr Meier erklärte zunächst, welche Vorarbeit von Seiten eines Verlages geleistet werden muss, um ein Buch herausgeben zu können.

Auch in Sachen Planungsrhythmen und Produktionsphasen eines Buches beantwortete er alle Fragen der P-SeminarteilnehmerInnen sehr ausführlich.

Im Anschluss daran berichteten ihm die Schülerinnen und Schüler vom aktuellen Stand ihre Projektes woraufhin er sich sehr überrascht darüber zeigte, wie weit die Glossierungsarbeit schon vorangeschritten ist. Vorab hatte Frau Volk Herrn Meier bereits die ersten sechs der insgesamt 41 Kapitel zur Durchsicht geschickt, sodass er den Schülerinnen und Schülern ein erstes Feedback geben konnte. So waren natürlich alle sehr darauf gespannt, wie man das Ergebnis der sehr zeitintensiven und akribischen Arbeit eines halben Jahres beim Reclam Verlag bewerten würde.

Als Herr Meier die bisherige Arbeit als „ausgesprochen gelungen“ bezeichnete und sogar meinte, dass das Manuskript den Entwürfen vieler langjähriger MitarbeiterInnen, die für den Reclam Verlag fremdsprachliche Bücher glossieren, in keinerlei Hinsicht nachstehe, waren die Schülerinnen und Schüler verständlicherweise ein wenig stolz, gemeinsam im Team solch ein Ergebnis abgeliefert zu haben.

Herr Meiers Besuch war für die Schülerinnen und Schüler Bestätigung und Ansporn zugleich, und das gesamte P-Seminar freut sich schon sehr auf den Gegenbesuch beim Reclam Verlag in Stuttgart / Ditzingen zu Beginn des kommenden Schuljahres.

Katrin Volk

Weitere Bilder