Besuch bei der Bundeswehr in Veitshöchheim

Alle 10. Klassen des Gymnasiums Marktbreit wurden vom Jugendoffizier der Balthasar-Neumann-Kaserne zu einem Besuch eingeladen. Jeder einzelnen Klasse wurde für die Dauer des Tages ein Betreuer zugewiesen, der die Führung durch das weiträumige Gelände übernahm.

Unter den besonders vorgeführten Aspekten des Soldatenlebens sind zu erwähnen: eine Stube mit Stockbetten und Spinden für sechs Soldaten, ein Lager im Felde, ein Einsatz mit Beschuss und der Evakuierung Verwundeter, Bewältigung eines Hindernisparcours mit Ausrüstung und Bewaffnung, Mittagessen Marke Eintopf, Musik vom Heeresmusikcorps, logistische Operationen mit dem Fuhrpark der Transportkompanie, Hundeführer der Feldjäger im Einsatz, Vorstellung von Waffen und Gerät, Demonstration der Gewalt eines Bergepanzers beim Überfahren eines PKW.

Dazu kam natürlich Information über den Nachwuchs der Bundeswehr, die sich im Spannungsfeld zwischen Wehrpflicht und Berufsarmee zur Zeit sieht. Gespräche mit dem jeweiligen Betreuer und Begegnungen mit ehemaligen Schülern rundeten das Bild ab.

Als Resümee kann man festhalten, dass der Besuch bei den Beteiligten sicher eine Informationslücke über diese große Institution unseres Gemeinwesens geschlossen hat.

Manfred Engelhardt

Weitere Bilder