Jugend trainiert für Olympia: Leichtathletik

Die Leichtathletik-Mädchen III waren bestens motiviert und wollten an ihre Erfolge vom letzten Jahr anknüpfen. Schließlich hatten sie beim Landesfinale in Ingolstadt den 5. Platz errungen. Mit der bewährten Stammmannschaft und ein paar Neuzugängen konnten wir beim Kreisfinale in Münsterschwarzach mit der tollen Gesamtleistung von 6834 Punkten deutlich gewinnen. Die Sportlerinnen waren in allen Bereichen sehr leistungsstark und siegten mit 300 Punkten Vorsprung. Auch die Jüngeren eiferten ihren Vorbildern aus der eigenen Schule nach und siegten ebenfalls. Dies ist besonders beachtlich, da fast alle keine Vereinssportler sind. Somit hatten sich beide Mannschaften für das Bezirksfinale in Hösbach qualifiziert. Trotz großer Hitze und starker Konkurrenz konnten sich unsere Mädchen durchsetzen und mit klarem Vorsprung gewinnen. Damit sind wir als Bezirkssieger erneut für das Landesfinale in Ingolstadt qualifiziert. Mit der erreichten Punktzahl liegen wir bayernweit ganz vorne und wünschen uns einen erfolgreichen Wettkampf!

Bezirkssieger Mädchen III:
hinten v.l.: Steffi Krämer, Sarah Schmidt, Annalena Schurbohm, Lisa Welp, Nora Böhm, Annika Spörer
vorne v. l.: Alfi Hundevad, Aline Ott, Fiona Burckhardt, Theresa Damm, Franzi Hippeli, Franziska Eger

Auch die Mädchen IV haben sich beim Bezirksfinale sehr gut präsentiert und noch einmal um ca. 100 Punkte gesteigert. Mit der erreichten Punktzahl von 5454 Punkten verpassten sie den 2. Platz nur hauchdünn und wurden Dritter. Besonders bedanken möchte ich mich noch bei Herrn Mott für seine Unterstützung beim Bezirksfinale.

Kreismeister und 3. Platz beim Bezirksfinale Mädchen IV:
hinten v. l.: Julia Weber, Anna Zauter, Isabell Kuhn, Luisa Zips, Maresa Klingert, Marie-Christine Volk
vorne v.l.: Theresa Drossel, Clara Kopperger, Alexandra Gold, Rebecca Stich, Viktoria Zenns, Lucy Ziegler

Zuletzt sind noch einige herausragende Einzelleistungen hervorzuheben: Stefanie Krämer zeigte ihre besondere Klasse mit 9,50 sec auf 75 m und 5,41 m im Weitsprung. Anna-Lena Schurbohm überwand die Hochsprunglatte bei 1,48 m. Bei den Jüngeren zeigte Lucy Ziegler ihre Vielseitigkeit mit 1,32 m im Hochsprung, 4,18 m im Weitsprung und 37 m im Weitwurf. Maresa Klingert überzeugte mit 7,3 sec auf 50 m und 4,78 m im Weitsprung. Alexandra Gold lief die 800 m in 2:40 min.

Beim Landesfinale wurden einige Mädchen durch diverse Verletzungen und Krankheit geschwächt. So konnte das mögliche Potential dieser Mannschaft nicht voll abgerufen werden. Trotz dieser erschwerten Umstände haben alle toll gekämpft und wie im letzten Jahr den 5. Platz in Bayern errungen. Der 4. Rang wurde nur ganz knapp verpasst.

Mannschaft Landesfinale – 5. Platz:
hinten v.l.: Anna Lena Schurbohm, Julia Weber, Alexandra Gold, Franziska Eger, Steffi Krämer, Fiona Burckhardt, Theresa Damm, Sarah Schmidt, Maresa Klingert
vorne v.l.: Franzi Hippeli, Aline Ott, Alfi Hundevad, Lisa Welp

In diesem Zusammenhang möchte ich noch auf die tolle Leistung von Steffi Krämer hinweisen. Sie ist die einzige unserer Mannschaft, die Leichtathletik im Verein betreibt, dies aber sehr erfolgreich. Steffi siegte bei den Bayerischen Hallenmeisterschaften über 60 m, und dies sogar noch eine Altersklasse höher. Außerdem steht sie in der deutschen Bestenliste 2009 über 100 m an der dritten Position! Wir sind stolz auf Steffi und wollen sie wirklich einmal bei Olympia bewundern!

Carina Gold

Weitere Bilder