Das France Mobil hielt am Gymnasium Marktbreit

Am Donnerstag, den 21. Januar 2010 machte das France Mobil Station am Gymnasium Marktbreit. Chloé Lefevre kam als Botschafterin ihrer Muttersprache zu den Schülern der Unter-, Mittel- und Oberstufe.

Besser hätte der Termin gar nicht fallen können, einen Tag vor dem Jahrestag des Elysée-Vertrages, an den jedes Jahr an unserer Schule erinnert wird.

Mit ihrer sympathischen und offenen Art gewann Chloé sofort die Herzen der teilnehmenden Schüler. Für die Jüngeren oftmals der erste Kontakt mit einer „echten“ Französin: Ihr France Mobil steckte voller Spiele, Videos und Materialien aus und über Frankreich. Ziel war es, das Interesse an unserem Nachbarland und seiner Sprache zu wecken und weiter zu fördern.

Chloé verstand es meisterhaft, die anfänglichen Hemmungen zu überwinden und die Schüler zu packen. Ribéry, Eiffelturm, Le Mans sind unbestritten Ausgangspunkte, um Land und Leute zu entdecken. Rasch entstanden kleine französische Dialoge, bei denen alle viel Spaß hatten.

Aber auch für unsere größeren Schüler hatte Chloé so einiges parat: Mit Spielen und Rätseln zur Francophonie wird sie uns wohl noch lange in Erinnerung bleiben. Aktionsreich wurde dabei François, la grenouille, eingesetzt… Richtig anspruchsvoll wurde es für die Schüler des Grundkurses, die sich mit frankophonen Werbespots auseinander setzten.

Das France Mobil ist eine Initiative der französischen Botschaft und der Robert Bosch Stiftung, die sich der Förderung der deutsch–französischen Freundschaft verpflichtet hat. Zielgruppe sind junge Französischlerner.

Marktbreit stand für das France Mobil inmitten einer „Tour de Franken“, bei der es noch weitere Schulen ansteuerte. Der Aufenthalt am Gymnasium Marktbreit verging sehr schnell, gerne hätten noch mehr Schüler die Zeit mit dem France Mobil verbracht. Die Schule ist dankbar, dass der Weg des France Mobil nach Unterfranken führte und freut sich auf den nächsten Besuch!

Sabine Reif

Weitere Bilder