Experimente antworten

Auch beim diesjährigen Landeswettbewerb „Experimente antworten“ haben Schülerinnen und Schüler der Klassen 6b, 6c und 7b an der ersten Runde im Dezember teilgenommen.

Dreimal pro Schuljahr werden Experimentieraufgaben zu einem naturwissenschaftlichen Phänomen gestellt, die selbstständig mithilfe von Alltagschemikalien oder -produkten zu bewältigen sind.

Die Schülergruppen arbeiteten jeweils zu zweit und experimentierten in dieser Runde mit Früchten, Joghurt, Gelatine und Waschmitteln. Mit den Versuchen wurden in Früchten hitzeempfindliche Stoffe nachgewiesen, die Eiweiße in Joghurt und Gelatine zersetzen, und auch in Waschmitteln Verwendung finden.

Die Schülerinnen und Schüler experimentierten sorgfältig und dokumentierten ihre Arbeit mit Tabellen, Diagrammen und Skizzen. Die Ergebnisse wurden beim Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung eingesendet.

Wir sind gespannt auf die Entscheidung der Korrekturkommission und freuen uns auf die nächste Runde.

Dr. Christina Oßwald