Marktbreiter Gymnasiasten als erfolgreiche Comic-Zeichner

Zu Beginn des Schuljahres 2009/10 hatte der Klett-Verlag zum großen Wettbewerb „La vie en BD“ aufgerufen. Hierbei galt es, im Unterricht ein Comic zu zeichnen, das eine Geschichte des im Unterricht verwendeten Französisch-Lehrwerks oder einer im Unterricht behandelten Lektüre darstellt und zeigt, wie lebendig das französische Leben ist.

Elf Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Markbreit im W-Seminar „La BD francophone“ nahmen mit ihrer Lehrerin Annette Oechsner an diesem Wettbewerb teil und schickten drei verschiedene, in Gruppenarbeit erstellte, Comics ein.

Der Comic „Viens chercher un bateau“ („Komm und suche ein Boot“) von Kilian Schöller und Karl Weigand konnte die Jury, bestehend aus dem bekannten französischen Schriftsteller Azouz Begag, dem Zeichner der Französischlehrwerke beim Klett-Verlag, François Davot, sowie verschiedenen Französischlehrern überzeugen und wurde unter die besten 25 der eingesandten Comics gewählt.

„Viens chercher un bateau“ handelt von zwei marokkanischen Emigranten, die auf dem Seeweg versuchen, Europa zu erreichen und mit den Schwierigkeiten dieser Überfahrt zu kämpfen haben.

Als Preis für die beiden Schüler gab es je ein Buch des Klett-Verlags. Die anderen Teilnehmer erhielten als Trostpreis eine CD.

Annette Oechsner