Studienfahrt nach Barcelona

Bereits drei Tage vor Ende der Sommerferien machten sich 26 Schülerinnen und Schüler der K13 zusammen mit ihren Begleitlehrern OStR’ Barbara Clobes und StR Rüdiger Horn auf zu ihrer Studienfahrt nach Barcelona.

Dass diese Stadt mehr zu bieten hat, als einen guten Fußballverein, sahen wir gleich am ersten Tag beim Besuch der beeindruckenden Kathedrale „Sagrada Familia“.

Ein fröhlicher Einstieg und ein ausgezeichneter Überblick über alle Viertel und Sehenswürdigkeiten der Stadt war die Stadtführung im Freiluft-Doppeldeckerbus. Ein besonderes Augenmerk legten wir in dieser Woche auf die Bauwerke Gaudis, der bereits vor 100 Jahren auch heute noch sehr moderne und avantgardistische Architektur schuf. Das Fundacio Joan Miro und das Museu Picasso brachten uns die moderne Malerei näher und im Palau de la Musica Catalana entdeckten wir Jugendstil in Reinkultur. Eine Hafenrundfahrt und ein Nachmittag am Stadtstrand gehörten natürlich auch zum Programm in dieser vielseitigen Mittelmeerstadt. Im Parc Güell erlebten wir bei einem gemütlichen Picknick, dass so viel Kultur nicht immer anstrengend sein muss, auch wenn für manche das von allen geforderte Referat vor Ort ein Härtetest war.

Die Abende verbrachten wir im stimmungsvollen Viertel Eixamle, der Barri Gotic, auf den Ramblas oder bei den phantastisch beleuchteten Wasserspielen der Fonts magiques.

Eine echt gelungene Studienfahrt, deren Kostbarkeiten manchen Teilnehmern erst nach der Fahrt wirklich bewusst wurden.

Barbara Clobes

Weitere Bilder