Was macht denn Pippi Langstrumpf in unserer Klasse?

Dies war nur eine der vielen interessanten Fragen, mit denen sich unsere Fünftklässler am diesjährigen „Welttag des Buches“ beschäftigten.

Eine Reise in die Welt der Bücher verbunden mit zahlreichen kreativen Aufgaben stand an diesem ganz besonderen Schultag im Mittelpunkt. Nach der Gestaltung einer bunten „Leseblumen-Wiese“, auf der die Schülerinnen und Schüler ihre ganz persönlichen Gedanken zum Lesen festhielten, konnten sich die Fünftklässler auf eine Entdeckungsreise mit sechs Stationen begeben. Passend zu unserem Leitthema der „Leseblumen-Wiese“ gestalteten sie mit ihrem Kunstlehrer Herrn Karl Lesezeichen zum Thema „Sonne“. In einer der Stationen wurde bei einem kniffligen Sachbuch-Quiz in der Schülerlesebibliothek auch das Wissen der Fünftklässler auf eine harte Probe gestellt. Einen Preis konnten dabei Celina Kühn (Klasse 5a), Julian Bernath (Klasse 5b) und Florian Tausch (Klasse 5c) erringen. Natürlich gab es an diesem Aktionstag auch viele entspannende Momente, z. B. bei der Vorlesestunde, die von älteren Schülerinnen und Schülern organisiert wurde, oder beim Austausch der Fünftklässler über ihre persönlichen Lieblingsbücher. In der Schreibwerkstatt wurden unsere Jüngsten selbst zu Autoren und es sind viele fantastische Geschichten entstanden. Was unsere Schulbücher tagtäglich so erleben war dabei eines der beliebtesten Themen.

Nachdem die Fünftklässler am Vormittag ihre detektivische Spürnase unter Beweis stellen konnten, indem sie einen der spannenden Ratekrimis von „Professor Berkley“ lösten, erreichte der „Welttag des Buches“ am Nachmittag seinen Höhepunkt mit der Lesung des renommierten Kinder- und Jugendbuchautors Jens Schumacher. Er zog die Fünftklässler mit einem weiteren Fall aus seinen spannenden „Professor Berkley“-Ratekrimis schnell in den Bann und testete ihr detektivisches Geschick. Dieser Moment, einen Autor live zu erleben, wird sicherlich noch lange in unserer Erinnerung bleiben und stolz konnten die Fünftklässler anschließend ihre Autogramme und handsignierten Bücher nach Hause tragen. Zum Abschluss des Aktionstages erhielten alle Schülerinnen und Schüler außerdem das Buch „Ich schenk dir eine Geschichte – Abenteuergeschichten“, das von der Stiftung Lesen und in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Högner in Marktbreit allen Fünftklässlern kostenlos zur Verfügung gestellt werden konnte.

Unser besonderer Dank gilt dem Elternbeirat, der es durch seine großzügige finanzielle Unterstützung ermöglichte einen bekannten Kinder- und Jugendbuchautor an unserer Schule willkommen zu heißen.

Außerdem danken wir all den fleißigen Helfern, die die Deutschlehrer an diesem Tag tatkräftig unterstützten:

Dr. Josef Endres, Regine Völker, Nicole Üttinger

Weitere Bilder