Wintersportwoche der Klasse 7b

Bei herrlichstem Tiefschnee und (meist) strahlendem Sonnenschein verbrachte die Klasse 7b mit ihren Lehrern Herr Nusko, Frau Clobes, Herr Mott und Herr Flinner die diesjährige Wintersportwoche im Zillertal.

In unserem Ferienhaus fühlte sich unsere Gruppe schnell zuhause, waren doch die Bedingungen zwar sehr einfach, aber auch sehr familiär. Essensmäßig wurden wir wahrlich königlich versorgt im Haupthaus, wobei wirklich kein Wunsch offen blieb. In vier Gruppen war die Betreuung beim Ski fahren sehr intensiv und der Lernfortschritt besonders unserer 60% Anfänger einfach unglaublich. Bereits am 3. Tag meisterten absolute Anfänger die schwarze Piste in Hochfügen bravourös. Zu diesem Erfolg trug nicht zuletzt die Super-Stimmung bei, die in den einzelnen Gruppen herrschte. Angefangen mit dem Weckruf durch den „Jodl-Bär“ , über die Schokoladen-Pausen im Tiefschnee bis zum „Schlecht-Wetter-weg-Song der „Gruppe Flinner“ , immer war man gut drauf. Auch die Abende waren immer ausgefüllt: Eisstockschießen, Singen, Spielen und natürlich viel Reden standen auf dem Programm, bei dem die Gruppe viel Spaß hatte und sich hervorragend verstand. Deshalb war am Großen bunten Abend am Ende das einhellige Fazit: „Wir wollen noch nicht heim !!“ Und:“ Schade, dass wir nur noch in der 7. Klasse ins Zillertal fahren!“

Barbara Clobes

Weitere Bilder