Sicherheitstag an unserem Gymnasium

Alle Schülerinnen und Schüler sind auf den Beinen. Um das Schulgebäude herum befinden sich Absperrungen an den Parkplätzen und es positionieren sich THW, Feuerwehr, Johanniter, und Rotes Kreuz. Auch Fahrschulautos, die Bundeswehr und die Berufsfeuerwehr werden gesichtet. SchülerInnen, die bei der Jugendfeuerwehr aktiv sind, betreuen „Schläuchekuppeln“ und von der Firma GOK hantiert ein Mitarbeiter mit Gasflaschen herum.

ES IST SICHERHEITSTAG bei uns.

Zu Beginn dieses Tages bespricht jede Klasse mit ihren Klassenlehrern die überarbeitete und neu gestaltete Sicherheitsmappe. In dieser liegen z. B. die Pläne für den zweiten Fluchtweg oder eine Übersicht über verschiedene Feuerlöscher sowie Anweisungen für das Verhalten im Brandfall.

Im Laufe des zweiten Teiles des Tages besuchen die SchülerInnen nach Jahrgangsstufen aufgeteilt verschiedene der oben genannten Institutionen oder klettern mit tatkräftiger Unterstützung durch Lehrkräfte die Feuerleitern des zweiten Fluchtweges hinunter.

Als sich alle zur Nachbereitung wieder in den Klassenzimmern versammelt haben, heult (für die SchülerInnen nicht angekündigt) die Schulsirene und das Schulgebäude wird generalstabsmäßig unter Aufsicht der Feuerwehr evakuiert.

ES WAR SICHERHEITSTAG bei uns.

Christiane Lehrieder