Als die Römer frech geworden …

Am 26. März wurde in der Rathausdiele Marktbreit die Ausstellung 2000 Jahre Varusschlacht und das Ende des Marktbreiter Römerlagers eröffnet. Zu dieser Ausstellungseröffnung brachten Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a, 5b, 6c, 8c und 8d unseres Gymnasiums unter der Betreuung von OStR Nusko, StR Schurz und OStR Ullmann kurze Szenen der Varussschlacht auf die Bühne.

Die Schüler stellten den Zuschauern in der bis auf den letzten Platz besetzten Rathausdiele die Vorgeschichte der Schlacht vor, spielten jeweils ein Charakterbild vom römischen General Varus und seinem Widersacher Arminius, stellten den Verlauf des Hinterhalts dar und berichteten, wie ein römisches Heer ein paar Jahre später an den Ort des Geschehens zurückkam und grausige Entdeckungen machte. Schließlich zeigten sie noch die verzweifelte Reaktion des Kaisers Augustus auf die Nachricht von der Niederlage. Augustus musste letztendlich ausrufen: „Jetzt ziehen wir uns auch aus Marktbreit zurück!“. Die Szenen wurden teils auf Deutsch, teils in Form von Zitaten aus Originalquellen auf Lateinisch vorgetragen und an passenden Stellen schwungvoll durch die Darbietung des Liedes „Als die Römer frech geworden …“ ergänzt und unterstützt.

Stefan Schurz

Weitere Bilder