Besuch der Firma MEKRA Lang

Jahr für Jahr produziert die Firma MEKRA Lang mehr als 8 Millionen Außenspiegel für Nutzfahrzeuge wie LKWs, Busse, Wohnmobile, Agrar- oder Baumaschinen an weltweit 15 Standorten.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 11a und 11b besuchten im Rahmen des Chemieunterrichts die in Ergersheim (Nähe Bad Windsheim) ansässige Firma, die nach wie vor von der Familie Lang geleitet wird.

Ein Rundgang durch die Abteilungen Metallbearbeitung, Kunststofftechnik, Glasbearbeitung und Endmontage gab den Gymnasiasten einen Einblick in die vielseitige Arbeit und die aufwendigen Herstellungsverfahren. Neben hochmodernen Maschinen und Hand- oder Roboterarbeit an Montagebändern beeindruckte die Schülerinnen und Schüler vor allem die Glasbearbeitung. Hier konnte man beobachten, wie aus großen Glasscheiben runde, gewölbte Spiegelgläser mit einer Chrombeschichtung entstehen. Mit knapp 2000 Mitarbeitern weltweit und etwa 800 vor Ort gibt es die verschiedensten Betätigungsfelder. So spielen heute teamorientiertes, organisationsübergreifendes und kundenzentriertes Projektmanagement sowie die entsprechende Qualitätskontrolle eine immer größere Rolle.

Die Schüler und Schülerinnen wurden nicht nur über fachliche und verfahrenstechnische Probleme und Lösungen informiert, sondern lernten auch die Vielfalt der Anforderungen kennen, die in ökonomischer, ökologischer und sozialer Hinsicht an ein Wirtschaftsunternehmen gestellt werden.

Dr. Christina Oßwald

Weitere Bilder