Jugend trainiert für Olympia – Leichtathletik

Die Leichtathletik-Mädchen des Gymnasiums Marktbreit waren bestens motiviert und wollten an ihre Erfolge vom letzten Jahr anknüpfen. Mit der bewährten Stammmannschaft und ein paar Neuzugängen konnten wir beim Kreisfinale in Kitzingen mit der tollen Gesamtleistung von 6791 Punkten deutlich gewinnen. Die Sportlerinnen waren in allen Bereichen sehr leistungsstark. Dies ist besonders beachtlich, da fast alle keine Vereinssportlerinnen sind. Beim Bezirksfinale in Würzburg hatten wir mit Münnerstadt und Würzburg starke Konkurrenz. Doch auch hier konnten sich die Mädchen klar durchsetzen und mit ca. 200 Punkten Vorsprung gewinnen. Unsere Gesamtleistung wurde nochmal verbessert und lag bei 6842 Punkten. Damit sind wir als Bezirkssieger für das Landesfinale in Ingolstadt qualifiziert und liegen mit der erreichten Punktzahl bayernweit ganz vorne!

Hinten v.l.: Annika Spörer (7b), Sarah Schmidt (7c), Laura Weber (8a), Steffi Krämer (8c), Theresa Damm (7b), Annalena Schurbohm (7a )
Vorne v.l.: Lisa Welp(7a), Tamara Mohr (8d), Fiona Burckhardt (8d), Aline Ott (7c), Rebecca Schreck (9d) , Franziska Hippeli (8b)

Die Stimmung auf solch einer Großveranstaltung ist etwas Besonderes und verursachte bei einigen gesteigerte Nervosität. Leider werden auch einige Sportlerinnen von Verletzungen geplagt, so dass sie beim Landesfinale gehandicapt waren. Außerdem wurde die erste Staffel wegen Überlaufens der Wechselmarkierung disqualifiziert. Damit waren die Träume vom Siegertreppchen leider geplatzt. Trotzdem ließen sich die Mädchen nicht entmutigen und haben mit großem Kampfgeist gegen starke Gegnerinnen den 5. Platz in Bayern erreicht.

Besonders bedanken möchte ich mich noch bei Herrn Hinz und den Hockey-Mädchen. Deren Regionalentscheid in Nürnberg fand am gleichen Tag statt. Aus Kameradschaft haben sie auf die Teilnahme verzichtet und uns den Start in Bestbesetzung ermöglicht.

Zuletzt möchte ich noch einige herausragende Einzelleistungen hervorheben: Stefanie Krämer zeigte ihre besondere Klasse mit 9,25 sec. auf 75m und 5,28m in Weitsprung. Auch Theresa Damm glänzte in diesen Disziplinen mit 9,8 sec. und 5,06m. Rebecca Schreck überwand die Hochsprunglatte bei 1,48m und Annalena Schurbohm bei 1,46m.

Carina Gold