Gesundeitstag: 7. Jahrgangsstufe

Für die 7. Klassen gab es 3 Stationen. Die Leitung hatten Herrn Engelhardt, Frau Volk sowie Herrn Dr. Straka übernommen.

Gesunde Ernährung, Bio-Produkte

Herrn Engelhardts Station behandelte das Thema „gesunde Ernährung“ und „Bio-Produkte“. Hierfür gab es zwei Referenten. Den ersten Vortrag hielten Frau und Herr Gebhardt, ein Ehepaar mit einem Biobauernhof im nahen Gnötzheim. Sie berichteten von ihrem Anwesen und wie sie dazu gekommen sind biologisch anzubauen. Am Ende des Vortrages durften die Schülerinnen und Schüler dann auch Produkte aus dem Bauernhof testen, zum Beispiel Kartoffeln, die während des Vortrages gekocht worden waren, sowie Tiramisu mit biologisch angebauten Beeren. Der zweite Vortrag wurde von Herrn Limmer aus Hernsheim gehalten, der die Lage der Biobauern in der Marktwirtschaft in Zahlen erläuterte und auf die vielen Vorteile der Öko-Landwirtschaft einging.

Wie beeinflussen uns Düfte?

An Frau Volks Station beschäftigten sich die Schüler mit dem Einfluss von Düften auf unser tägliches Leben. Dazu berichtete Frau Lippke von der Stadt-Apotheke Marktbreit über das Projekt „Duft-Schule“, bei dem mehrere Klassen während des Unterrichts mit Düften behandelt und danach befragt worden waren. Dabei gaben die meisten Schüler an, nach der Behandlung eine Verbesserung der Konzentration, eine Abnahme der Aggression sowie eine Steigerung der Stimmung bemerkt zu haben. Im Anschluss daran wurden den Schülern mehrere Düfte vorgestellt, die in Form von Riechproben herumgereicht wurden. Der erste Duft war Lavendel, die Heilpflanze des Jahres 2008. Hierbei wurde neben dem Duft und dessen Wirkung auch die Geschichte der Verwendung dieser Pflanze aufgezeigt, die vom so genannten Vier-Diebe-Essig zur Zeit der Pest bis zur Wunddesinfektion im 1.Weltkrieg reicht.

Messung des Gleichgewichts, Muskelbestimmung

Bei Herrn Dr. Straka referierte Herr Prof. Dr. Schneider von der Universität Würzburg über Gleichgewicht und Bewegung. Hierzu benutzte er eine Art Laufband, auf das sich die Schüler nacheinander stellten und Bewegungen, wie zum Beispiel Kniebeugen, ausführten. Das Gerät zeigte dann auf einem Laptop den Verlauf des Gleichgewichts auf und Prof. Schneider stellte den Schülern noch mehrere spezielle Bewegungen wie zum Beispiel den Tandemstand vor.

Das für die 7. Jahrgangsstufe gebotene Programm war also sehr abwechslungsreich und bot für die Schüler viele wichtige Informationen für einen gesunden Alltag.

David Schlegelmilch, Josua Stabenow (K12)