Energiesparen 50/50 im zehnten Jahr

Und wieder ging ein Energiespar-Zeitraum am Gymnasium Marktbreit zu Ende. Seit 1998/99 bemüht man sich dort einen aktiven Beitrag zur allgemeinen Energie- und CO2-Diskussion zu leisten.

Frau Landrätin Tamara Bischof kam mit einigen Mitarbeitern, um einen Scheck in Höhe von 6810.08 € zu überreichen. In der Mensa der Schule hatten sich die Energiebetreuer und die SOKO Energiesparen der Klasse 9c mit ihren Lehrern Herrn Hinz und Herrn Engelhardt versammelt. Das Direktorat war durch Frau Rahner vertreten. Herr Ullmann lieferte mit einigen Schülern den musikalischen Rahmen, Herr Clobes hatte einige Achtklässlerinnen motiviert, Mundartgedichte vorzutragen. Dazu gab es Getränke und belegte Brötchen.

In den Reden wurde betont, dass dieses Projekt sich vor allem in einer Zahl ausweist. Die Einsparung der CO2-Emissionen beläuft sich nunmehr auf 350 000 kg, immerhin soviel wie ein Durchschnittsdeutscher in 35 Jahren verbraucht.

Vor allem auch die SOKO Energiesparen wird im nächsten Jahr diese Bemühung fortsetzen, - unter Berücksichtigung der berechtigten Forderungen von KollegInnen und SchülerInnen, dass man nicht Unbehaglichkeit erzeugt im Verfolgen weitergehender Energiesparziele.

Manfred Engelhardt