Aktionstag zum Welttag des Buches

Jedes Jahr am 23. April ist der „Welttag des Buches“. Dieses Datum nahmen die Deutschlehrerinnen der diesjährigen 5. Klassen – Frau Lutz, Frau Jenetzky und Frau Wollmann – an unserer Schule zum Anlass, mit rund 100 Schülerinnen und Schülern allerlei Aktionen rund um Bücher und das Lesen zu veranstalten. Selbst etwas lesen, etwas vorgelesen bekommen, sich Gedanken zum Lesen machen oder selbst etwas schreiben - viele verschiedene Aspekte des Buches wurden aufgegriffen. Der Vormittag war angefüllt mit Aktionen, bei denen die Kinder selbst aktiv werden konnten. Neben eigenem Lesen und Schreiben von Geschichten wurde in einem Quiz auch der Umgang mit Sachbüchern geübt. Die 5b hatte außerdem ein Quiz zum Thema Märchen erarbeitet, welches nur oberflächlich betrachtet „Kinderkram“ war. Auch die Kunst hatte ihren Platz. Frau Dietrich-Knobling hatte mit ihrer Klasse bereits im Vorfeld Lesezeichen gestaltet. Am Aktionstag selbst wurden in Schablonentechnik hergestellte Titelblätter auf bunte Fahnen abgebildet. Gemeinsam entstand der „Baum der Lesefrüchte“, auf dessen Blättern die Schülerinnen und Schüler ihre ganz persönlichen Gedanken zum Lesen festhielten.

Der Projekttag bezog die gesamte Schulgemeinschaft mit ein, viele Schüler höherer Klassen engagierten sich als Vorleser oder Interviewpartner für ihre jüngsten Mitschüler oder halfen tatkräftig bei der Organisation mit. Die Vielfalt der Aufgaben förderte und forderte die Kompetenzen der Fünftklässer umfassend und machte allen Beteiligten sichtlich Freude. Der Höhepunkt aber war sicher die Autorenlesung am Nachmittag. Der Kinder- und Jugendbuchautor Volkmar Röhrig fesselte mit seinem lebhaften Vortrag die Schülerinnen und Schüler fast zwei Stunden. Er gab einige Einblicke in die Arbeitsweise eines Schriftstellers und machte die Zuhörer am Beispiel seines Buches „Nessy. Das Geheimnis von Loch Ness“ mit der Methode des „Recherchierens“ vertraut. Anschließend ging er genauer auf Inhalt und Thematik seines Buches „Sieg für Tommy“, erschienen bei Bertelsmann/Arena, ein. Mit anschaulicher Mimik und Gestik erzählte er die Handlung nach, verwickelte die Zuhörer in ein Frage- und Antwortspiel und inszenierte den Text, unterbrochen von Vorlesepassagen, so dass die Zeit wie im Fluge verging. Die am Schluss der Veranstaltung noch vorhandenen Fragen der begeisterten Schülerinnen und Schüler versprach der Autor per Email zu beantworten. Dieser Anregung werden die Deutschlehrer der 5. Klassen sicher gerne aufgreifen. Zum Abschluss des Aktionstages erhielten alle Schülerinnen und Schüler das Buch „Ich schenk dir eine Geschichte – Reisen in fantastische Welten“, das von der Stiftung Lesen und in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Högner in Marktbreit für alle Fünftklässler kostenlos verteilt werden konnte.

Wir bedanken uns…

Renate Lutz, Doris Jenetzky, Gabriele Wollmann

Bildgalerie