Mathematischer Vortrag von Prof. Klingenberg

Ausgehend von Ausschnitten des Films „Proof“ (engl. Beweis) erläuterte Prof. Klingenberg (Lehrstuhl für angewandte Mathematik an der Universität Würzburg) dem interessierten Publikum wie sich die Natur des Beweises im Laufe der Zeit entwickelt hat.

Bei der Beweisführung zum sog. Vierfarbenproblem beispielsweise kam zum ersten Mal der Computer als mathematisches Beweiswerkzeug zum Zug – eine Tatsache, die in der Fachwelt zur damaligen Zeit als sehr umstritten galt. Als weiteres Kuriosum schilderte Herr Klingenberg wie die mathematische Öffentlichkeit vor zwei Jahren vom Beweis eines Jahrtausendproblems – der Vermutung von Poincaré – Kenntnis erlangte: Grigori Perelman – russischer Mathematiker aus St. Petersburg – veröffentlichte seinen Beweis kurzerhand im Internet. Nachfolgend verzichtete er auf die Fields-Medaille (das mathematische Pendant zum Nobelpreis) und das vom Clay Mathematics Institute ausgelobte Preisgeld von einer Million Dollar.

Markus Ruppert

Weitere Bilder